| 00.00 Uhr

Lokalsport
Neuwerker Kunstradfahrer starten Hallensaison mit 14 Titeln

Kunstrad. Bei den Bezirksmeisterschaften in der heimischen Krahnendonkhalle überzeugen die Adler-Artisten in vielen Altersklassen.

Der Auftakt in die Hallensaison 2016 ist für die Kunstradfahrer des RV Adler Neuwerk nach Maß verlaufen: Gleich 14 Titel sammelten die Rad-Artisten bei den Bezirksmeisterschaften in den verschiedenen Disziplinen und Altersklassen. Vielen gelang gleichzeitig die Qualifikation zu den Landesmeisterschaften.

Einen Doppelsieg in der heimischen Krahnendonkhalle landeten dabei Luca Bourgeois und Lasse Pütter im Einer-Kunstfahren der Schüler U11. Beiden gelang beim ersten Wettkampf des Jahres dank minimaler Abzüge in der Schwierigkeit gleich eine neue persönliche Bestleistung. Ähnlich stark präsentierten sich Jana Mertens, sowie die Geschwister Aileen und Chiara Eickelpasch, die jeweils neue Bezirksmeisterinnen der U9, U11 und U13 wurden. Emma Stein machte mit einem neuen Bestwert von 68,71 Punkten in der Altersklasse U15 die Dominanz der Neuwerker Athleten perfekt.

Auch im Mannschaftsfahren wusste der Adler-Nachwuchs zu überzeugen: Das Quartett Alicia Gülden, Lena Mertens, Anna Stork und Laura Wolf sicherte sich mit der besten Leistung ihrer noch jungen Karriere (30,74 Punkte) den obersten Platz auf dem Podium und gleichzeitig das Ticket für die Landesmeisterschaft. Ebenfalls eine starke Frühform bewiesen Celina Bockers, Anne Knoop, Isabel Kunzelmann, Nicola Mucke, Anna Schippers und Johanna Thomas im Sechser-Kunstfahren der Juniorinnen. Nur elf Schwierigkeitspunkte wurden dem Sextett während ihrer fünfminütigen Kür abgewertet - im Secher ein beinahe perfektes Ergebnis. Letztlich genügten 112,97 Punkte, um sich für die Landesmeisterschaft und damit die nächste Hürde auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren.

Einzig die amtierenden Deutschen Meister im Vierer-Kunstfahren der Männer (offene Klasse) kamen zum Auftakt ein wenig ins Straucheln. Laura Sieben, André Grulke, Daniel Schiffers und Yannik Lingen leisteten sich gleich mehrere Stürze, nach denen letztlich zwar die Qualifikation, aber eben nur 131,45 Punkte zu Buche standen. Für die Titelverteidiger besteht jedoch kein Grund zur Panik, schließlich verbleiben bis zu den nationalen Titelkämpfen der Elite noch rund neun Monate Zeit, an der Kür zu feilen.

Besser machte es das Quartett schließlich zum Abschluss des Wettkampfes mit der Unterstützung von Jan Rodemerk und Luc Hartkopf im Sechser-Kunstfahren (offene Klasse). Mit einer Gesamtpunktzahl von 145,43 löste das Team hier problemlos das Ticket für die Landestitelkämpfe der Elite am 18. Mai in Rösrath.

(yal)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Neuwerker Kunstradfahrer starten Hallensaison mit 14 Titeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.