| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nico Reinartz erzielt das 29:29 mit dem Schlusspfiff

Handball. In der Landesliga bleiben der ATV Biesel und der HSV Rheydt punktgleich im Mittelfeld. Nico Reinartz (4) rettete dem ATV Biesel einen Punkt beim SV Straelen. Reinartz erzielte das 29:29 mit dem Schlusspfiff. In der ausgeglichenen Partie konnte sich keine Mannschaft absetzen. Zu Beginn der zweiten Hälfte vergab der ATV einige Möglichkeiten, aber auch die Straelener taten sich schwer, den starken ATV-Keeper Luca Reiter zu überwinden. Die meisten Tore warfen Küllertz (5) und Oedinger (5).

Der HSV Rheydt setzte sich 31:23 gegen Schlusslicht TV Korschenbroich III durch. Dabei hatten die Rheydter einige Mühe, denn nach 50 Minuten stand es noch 21:20. Der HSV führte über das gesamte Spiel hinweg, tat sich jedoch schwer, Lücken zu finden. Außerdem fehlte es an der Abstimmung in der Defensive, meinte Trainer Andras Holthausen. Die meisten Tore warf Chris Rosskamp.

Die Frauen des Rheydter TV gewannen nach einer schwachen ersten Hälfte und dem 15:15 noch 36:28 bei der HSG W.MTV Solingen. 28 Gegentore seien nicht der Anspruch des RTV, meinte Trainer Guido Heyne. Beim Verbandsliga-Meister und Oberliga-Aufsteiger glänzte Kreisläufer Lina Rehberg mit sieben Toren. Laura Hülsenbusch markierte in ihrem ersten Verbandsliga-Spiel drei Treffer. Julia Diewald überzeugte als Spielmacherin und warf fünf Tore.

In der Landesliga trennten sich die Handballerinnen des TV Korschenbroich und von Borussia Mönchengladbach 18:18. Da der ATV Biesel gegen den Vorletzten Neusser HV II 19:20 verlor, bleiben Borussia als Drittletzter und auch der TVK als Viertletzter noch abstiegsgefährdet.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nico Reinartz erzielt das 29:29 mit dem Schlusspfiff


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.