| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nun ist es fix: Der Rheydter SV ist Bezirksliga-Meister

Handball. Der Rheydter SV hat die Meisterschaft in der Bezirksliga fix gemacht. Im entscheidenden Spiel zwischen der HG Kaarst/Büttgen und dem ASV Rurtal-Hückelhoven zogen die Rurtaler mit 23:33 den Kürzeren und rutschten somit auf Platz zwei der Tabelle ab. Mit nur einer Niederlage, zwei Unentschieden und der besten Abwehr der Liga stehen die Handballer des Rheydter SV damit ganz oben in der Tabelle. Von Wiltrud Wolters

Für die Rheydter, die am letzten Spieltag spielfrei waren, beginnen nun die Feierwochen. Beim Saisonabschluss am Freitag wird die Meisterschaft gefeiert. Die offizielle Meisterehrung soll im Rahmen des Pfingstturniers des R Spielverein folgen.

Hinter dem Spitzentrio bestätigte der TV 1848 Mönchengladbach seinen vierten Platz mit einem 32:26-Erfolg beim ATV Biesel II. Der TV Geistenbeck II belegt nach dem 24:17-Sieg beim HSV Wegberg den fünften Platz im Schlussklassement. Nach einer frühen Führung gingen die Geistenbecker etwas fahrlässig mit ihren Möglichkeiten um. Da Jens Beckers im TVG-Tor gut aufgelegt war, rettete das Team einen 12:11-Vorsprung in die Pause. In der zweiten Hälfte schaltete der TVG den Turbo ein und baute die Führung auf zehn Tore aus.

Die TS Lürrip II beendet die Spielzeit auf dem sechsten Platz. Die Mannschaft von Achim Schneiders siegte im letzten Spiel 26:23 gegen die HSG DJK TuS Wickrath. Die Wickrather erwischten mit der 5:2-Führung den besseren Start, doch ab der 10. Minute setzten sich die Gastgeber kontinuierlich ab und führten zur Pause 15:9. Im zweiten Spielabschnitt ließ die Konzentration bei den Lürripern nach. Wickrath nutzte diese Phase und kämpfte sich mit einer der besten Saisonleistungen zurück ins Spiel. Die Wickrather gingen sogar 21:19 in Führung.

In den letzten Minuten mobilisierten die Lürriper alle Kräfte, um Wickrath niederzuringen. Bei Wickrath überzeugte Nachwuchstorwart Thomas Bohnen. Joachim Bähren hielt die Abwehr zusammen. Markus Odenkirchen wirbelte im Angriff und erzielte zehn Treffer. Welfia Mönchengladbach landet nach dem 32:26-Erfolg beim TV Beckrath auf dem siebten Platz vor Biesel, Wickrath und Beckrath.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nun ist es fix: Der Rheydter SV ist Bezirksliga-Meister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.