| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nur Gewinner, keine Verlierer beim Neuwerker Jugendturnier

Lokalsport: Nur Gewinner, keine Verlierer beim Neuwerker Jugendturnier
Spielszene des Nachwuchses von GW Holt gegen SV Lürrip. FOTO: hohö
Jugendfussball. Am Wochenende war die Bezirkssportanlage Gathersweg in Neuwerk der Nabel der Fußballwelt für Bambini-, F- und E-Juniorenmannschaften. Ausrichter Sportfreunde Neuwerk hatte zur 26. Auflage des weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Albert-Bolten-Gedächtnisturniers geladen, und mehr als 70 Mannschaften folgten gerne dem Ruf. Die weiteste Anreise hatte dabei die SGS Essen-Schönebeck bei den F-Junioren auf sich genommen. Aber auch zahlreiche Teams aus Düsseldorf wie die SG Unterrath oder Lohausen, aus dem Neusser und Krefelder Raum sowie heimische und aus der nahen Umgebung trafen sich hier eine Woche vor dem Saisonstart.

Neben dem Fußball bekamen die Kleinsten allerlei geboten. Hüpfburg, Losbude, Getränkestand und verschiedene Speisen boten genügend Abwechslung außerhalb der Spielzeiten und wurden von allen gerne in Anspruch genommen. Noch während des Turnierverlaufs gab es schon zahlreiche Zusagen für das kommende Turnier.

Auch zufriedene Gesichter gab es beim Ausrichter aus Neuwerk, der als Schirmherr schon während der Vorbereitungsphase einige Klippen zu umschiffen hatte. Ohne das Mitwirken vieler ehrenamtlicher Helfer wäre so ein Event nicht zu stemmen gewesen, sagte Sabine Nilgen als Jugendgeschäftsführerin stellvertretend für den gesamten Stab. Ihr besonderer Dank ging aber an Turnierkoordinator Marco Faets, der bis zur letzten Sekunde Gewehr bei Fuß stand, um bei Absagen kurzfristig mit Ersatzmannschaften dienen zu können. Faets war der bedauernswerteste Mann, musste er doch aufgrund der Änderungen kurzfristig für neue Spielpläne für Trainer und Betreuer sorgen. Er meisterte diese Aufgabe aber souverän.

Da die Bambini und F-Junioren nach dem Fair-Play-Modus spielten, gab es in diesen Altersklassen nur Sieger und keine Verlierer. Und Nilgen war deutlich anzusehen, wie nah es ihr ging, als sie über die glänzenden Augen der Kinder beim Empfang der Medaillen sprach.

Sieger bei den E-Junioren wurde die Mannschaft von Hockstein vor Ratheim. Holt 1 belegte Rang drei vor der E1 des Ausrichters Neuwerk.

Den Startschuss zum Spendenaufruf für das neue, längst überfällige Jugendheim gab die Stadtsparkasse mit der Übergabe eines goldenen Sparschweins.

(hohö)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nur Gewinner, keine Verlierer beim Neuwerker Jugendturnier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.