| 00.00 Uhr

Lokalsport
Odenkirchen erkämpft 0:0 in Nettetal

Lokalsport: Odenkirchen erkämpft 0:0 in Nettetal
Carlos Steingen-Sosa, Odenkirchens Mittelfeld-Organisator, stellt sich resolut seinem Nettetaler Gegenspieler in den Weg. FOTO: Tom Ostermann
Fussball-Landesliga. Bei der haushoch favorisierten Union tritt der Fußball-Landesligist aus Odenkirchen überaus engagiert auf. Von David Beineke

Wer nach dem verheißungsvollen Verlauf der Vorbereitung gehofft hatte, der SC Union Nettetal würde seinen Zuschauern zum Start in die Rest-Rückrunde der Fußball-Landesliga einen spielerischen Leckerbissen bieten, der wurde gestern bitter enttäuscht. Gegen die stark abstiegsbedrohte und in der Winterpause von einem personellen Umbruch gebeutelte SpVg. Odenkirchen reichte es für den Tabellendritten in einer schwachen Partie nur zu einem mageren 0:0.

So unterschiedlich die Voraussetzungen beider Teams vor der Partie gewesen waren, so unterschiedlich waren auch die Bewertungen des Unentschiedens hinterher. "Odenkirchen war der erwartet unangenehme Gegner. Aber ich habe nicht die Nettetaler Mannschaft gesehen, die ich kenne. Wir haben zu wenig getan, um den Riegel des Gegners zu brechen", sagte Union-Coach Chiquinho und fügte hinzu: "Keine Mannschaft hätte die volle Punktzahl verdient gehabt."

Sein Gegenüber Kemal Kuc war dagegen sehr zufrieden mit der Darbietung seiner Truppe, die ein deutlich anderes Gesicht hat als noch im ersten Saisonabschnitt. "Gerade vor dem Hintergrund, dass bei uns so viel los war im Verein, bin ich sehr zufrieden, wie wir uns mit dieser jungen Mannschaft präsentiert haben. Wir waren taktisch sehr diszipliniert, waren aggressiv und haben die Räume eng gemacht. Wir haben uns einen Punkt verdient." Und auch wenn die Gastgeber mit der eher zurückhaltenden, destruktiven Spielweise der Odenkirchener gerechnet hatten, fanden sie überhaupt kein Mittel dagegen. Dass die Gäste defensiv gut standen und ihnen kaum Luft zum Atmen ließen, ließ die Nettetaler sogar ziemlich schnell den kühlen Kopf verlieren.

Als um die 20. Minute herum durch viele Fouls und Nickligkeiten Unruhe und Hektik aufkam, begannen die Nettetaler, sich in häufige Diskussionen mit dem Schiedsrichter zu verstricken. Als dann Angreifer und Leistungsträger Markus Keppeller schon nach 24 Minuten wegen einer Wadenverletzung vom Platz musste, war das ein zusätzlicher Nackenschlag. Doch wenigstens schärfte der bei den Union-Spielern noch mal die Sinne. Sie konzentrierten sich wieder mehr auf ihr Spiel und gewannen auch die Oberhand. Doch gute Ansätze wurden immer wieder durch mangelnde Präzision und aufmerksame Odenkirchener zunichtegemacht. Die beste Nettetaler Chance der ersten Hälfte hatte Martin Stroetges nach einer Ecke von Michael Killich, doch sein Kopfball strich knapp am Odenkirchener Pfosten vorbei.

Als es kurz nach dem Seitenwechsel wieder hektisch wurde, machte Chiquinho seinem Unmut an der Außenlinie Luft: "Ihr seid nur am diskutieren, ihr spielt kein Fußball." Seine Spieler nahmen es offenbar nicht wahr, denn sie bekamen weiter keine Struktur in ihr Spiel. Immerhin schafften sie es aber, die Odenkirchener vom Tor wegzuhalten, denn auch die blieben harmlos. Die beste Chance zum Sieg hatte Nettetal, als aus dem Nichts ein Drehschuss von Bastian Levels im Strafraum an den Pfosten und von dort in die Arme von Keeper Kevin Afari sprang (79.).

Den wenig erbaulichen Tag der Nettetaler rundete die Gelb-Rote Karte für Blerim Rrustemi kurz vor Schluss ab.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Odenkirchen erkämpft 0:0 in Nettetal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.