| 00.00 Uhr

Lokalsport
Odenkirchen hebt ab

Fussball. Auf Mallorca feiert der Landesligist den Klassenerhalt. Parallel dazu nimmt der Kader für die neue Saison Formen an. Von Kurt Theuerzeit

Odenkirchen hebt ab. 70 Fußballer des Landesligisten 05/07 sind ab heute auf dem Flug nach Mallorca. Fast komplett natürlich, Spieler und Trainer der 1. Mannschaft, die nach einem tollen Endspurt und einer Punktlandung noch souverän die Klasse gehalten hat.

Dabei deuten nur Platz zwölf und 41 Punkte auf diese Souveränität hin. Lange musste vorher gezittert werden, lange schien Odenkirchen auf dem Weg in die Bezirksliga zu sein. "Am Sonntag hatten wir nach dem tollen 4:0-Sieg in Rhede alle das Gefühl, wir wären aufgestiegen. Dabei hatten wir nur die Klasse gehalten", sagt Mathias Komor, der Sportliche Leiter.

Nach der Winterpause war Odenkirchen quasi im Eiltempo auf einen Abstiegsplatz gerutscht. Drei Spieler hatten den Klub in Richtung Rheydter SV verlassen, von einem weiteren Trio trennte man sich. Komor holte dafür zwei erfahrene Kicker und drei bis dahin recht unbekannte Akteure. "Unser Kader ist sehr jung. Bekannte Namen haben wir nur noch wenige, dafür aber Spieler, die sich entwickeln wollen. Und für die haben wir mit unserem Trainer Kemal Kuc den richtigen Mann", sagt Komor, der die personellen Weichen in diese Richtung gestellt hat.

Die neuen Spieler mussten sich an regelmäßiges Training, taktische Übungen am laufenden Band und absolute Disziplin auf dem Platz gewöhnen. Letztere impfte ihnen Kuc ein, und er steckte mit seinen Jungs Rückschläge ein, um dann auf der Zielgeraden noch den Klassenerhalt zu schaffen.

Komor erkannte, dass er mit Kuc einen Trainer gefunden hatte, der bestens zu Odenkirchen passt. Schon während der Saison verlängerte er deswegen mit ihm für zwei weitere Jahre. Auch der Kader wird sich in der kommenden Saison kaum verändern. Andreas Prigge, Carlos Steingen-Sosa und Dennis Hansen werden aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen. Rijad Tafilovic wird sich wahrscheinlich Wickrathhahn (Kreisliga B) anschließen.

Ein Duo kehrt dagegen zurück. Simon Sommer blieb nur in der Rückrunde beim RSV. Christoph Spinrath kommt nach einer Saison aus Jüchen zurück und wird Kuc zusätzlich als Co-Trainer unterstützen. In Odenkirchen hoffen zudem alle, dass Paul Pötzsch nach seinem dritten Kreuzbandriss doch noch einmal aktiv werden kann. "Das wäre toll und würde mir die Suche nach weiteren Abwehrspielern leichter machen. Für die Defensive müssen wir auf jeden Fall nachlegen und uns in der Breite besser aufstellen", sagt Komor.

Allerdings steht schon jetzt das Gerüst für die kommende Saison, die ruhiger verlaufen soll als die gerade abgeschlossene. "Wir haben junge, unbekannte Spieler weiterentwickeln können. Dazu wollen wir allmählich auch eigene Junioren wie Max Offermann in den Kader holen. Für uns ist es die Rückkehr zur alten Klub-Philosophie, die offensichtlich am besten funktioniert", sagt Komor. Vielleicht gibt es ja wieder eine Punktlandung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Odenkirchen hebt ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.