| 00.00 Uhr

Lokalsport
Odenkirchen legt beim Personal ordentlich zu

Lokalsport: Odenkirchen legt beim Personal ordentlich zu
Unter anderem Adama Bancé (links) kommt vom 1. FC Mönchengladbach nach Odenkirchen. FOTO: Wiechmann (Archiv)
Fussball-Landesliga. Der Landesligist hat für die neue Spielzeit bereits ein Sextett verpflichtet und will möglichst morgen auch den Klassenerhalt feiern. Von Kurt Theuerzeit

Mit den zuletzt sieben Punkten in drei Spielen hat sich Odenkirchen wieder in die Spur gebracht. Mit nun 40 Zählern ist das Ziel Klassenerhalt fast erreicht, durch die 0:1-Niederlage Jüchens gegen den 1. FC Mönchengladbach dürfte nun ein Punkt genügen. Der könnte bereits morgen gegen Union Nettetal geholt werden. Wird die Partie sogar gewonnen, kann Odenkirchen gleich zweimal feiern: Klassenerhalt der Landesliga-Mannschaft und Aufstieg der Reserve in die Kreisliga A nach einem Sieg bei der DJK Hehn.

Nach der Personalmisere der vergangenen Wochen, bedingt durch Sperren und Verletzungen, war eigentlich geplant, Alexander Barth aus der Reserve in den Landesliga-Kader zu holen. Der bat nun: "Ich möchte gerne in der Reserve bleiben und beim Aufstieg auf dem Platz stehen." Mathias Komor hatte dafür inzwischen Verständnis: "Wir müssten den Klassenerhalt auch ohne ihn schaffen. Ich kann verstehen, dass er bei der Reserve bleiben will", sagt der Sportliche Leiter.

Ebenfalls entlastet ist nun auch Trainer Kemal Kuc, der während der Woche wieder in Belgrad sein musste, um seinen Trainerlehrgang fortzuführen: "Die Spieler haben bisher immer gut im Training gearbeitet, wenn ich weg musste. Das ist eine tolle Aktion der Mannschaft, und ich bin sicher, dass sie sich auch für Sonntag wieder bestens vorbereitet hat und alles geben wird."

Kuc freut sich zudem darüber, dass er in der kommenden Saison einen Kader zur Verfügung hat, der nicht nur ein wenig größer ist, sondern sicher auch qualitativ aufgewertet wurde. Marcel Pohl und Adama Bancé kommen vom 1. FC Mönchengladbach. Michael Miodek aus Giesenkirchen verstärkt Abwehr und Mittelfeld. Eike Broens kommt vom 1. FC Viersen, Enver Yilmaz aus Wickrathhahn und Torwart Alexander Draicchio von Blau-Weiß Meer. Wahrscheinlich wird André Kuhlen nicht als Aushilfe in Odenkirchen spielen, sondern nächste Saison den Kader verstärken. "Wir haben vereinbart, nach der Saison darüber zu sprechen", sagt Komor.

Dazu wird die Reserve sicher Junioren aus dem Verein integrieren, die so allmählich an den Landesliga-Kader herangeführt werden sollen. "Das ist uns in dieser Saison mit Max Offermann und Asim Göksu gelungen. Diesen Weg wollen wir weitergehen. Wenn wir insgesamt 16 bis 17 Spieler im Landesliga-Kader haben, die alle Qualität besitzen, müssten wir damit gut in der kommenden Saison zurechtkommen", sagt Komor. Bei aller mutmachenden Zukunftsmusik muss aber erst das Ticket für die Liga gelöst werden - möglichst schon morgen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Odenkirchen legt beim Personal ordentlich zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.