| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ohne Gier will Borussia bei Meister Bayern punkten

Frauenfussball. Auswärts beim Deutschen Meister muss für den Bundesliga-Aufsteiger aber alles passen, damit das geht. Von Lisa Tellers

Mit Spannung blickten die Frauen der Borussia gestern Abend nach Russland. Ihr nächster Gegner, kein geringerer als der aktuelle Meister FC Bayern München, musste in der Champions League beim FC Rossiyanik antreten und gewann souverän mit 4:0. Das hat auch Folgen für Borussia. Der Spielplan der Bundeliga sah eigentlich ein Heimspiel gegen die Bayern vor, so hätte der Meister bereits am Samstag in Mönchengladbach antreten müssen. Um Reisestrapazen zu vermeiden, einigten sich beide Vereine auf eine Verlegung des Spiels nach München, es beginnt am Sonntag um 14 Uhr.

"Wir sind den Münchnern da entgegengekommen, für uns ist das kein Problem. Wir würden uns ja auch freuen, wenn andere Vereine auf uns Rücksicht nehmen würden, wenn wir in einer ähnlichen Situation wären", sagte Cheftrainer René Krienen. Damit haben die Fohlen nun ihr zweites Auswärtsspiel in Folge.

Trotz der zahlreichen verletzten Spielerinnen und den etlichen englischen Wochen, die die Münchnerinnen in den Beinen haben, rechnet Krienen nicht mit einem erheblichen Vorteil für seine Mannschaft. "Auch wenn Bayern verletzte Spielerinnen hat, jede Spielerin in der Mannschaft spielt in einer Nationalmannschaft. Die elf, die auf dem Platz stehen werden, haben eine unglaubliche Qualität. Dass wir ein bisschen frischer und ausgeruhter sind, ist nur ein kleiner Pluspunkt. An dem Tag muss alles passen, damit wir was mitnehmen", sagte er.

Ein guter Tag Borussias ist notwendig, um die Münchnerinnen, die ihre letzten fünf Bundesligaspiele allesamt gewannen, zu überraschen. Mut macht den Fohlen ihre Leistung gegen das Top-Team aus Wolfsburg. "Wir müssen wie im Spiel gegen Wolfsburg an unsere Grenzen gehen. In der Defensive müssen wir kompakt stehen und versuchen, durch Konter Akzente nach vorne zu setzen. Es ist wichtig, dass meine Mannschaft im vorderen Mittelfeld mutig agiert, dann können wir gegen jede Mannschaft punkten", sagte Krienen.

Entscheidend wird auch sein, ob Borussia es schafft, die Torjägerin Vivianne Miedema weitgehend aus dem Spiel zu nehmen. Nicht dabei mithelfen kann Madeline Gier. Borussias Stürmerin weilt mit der U20-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Papua-Neuguinea. "Uns tut es sehr weh, dass Madeline uns länger fehlt. Wir freuen uns, dass es für sie so gut läuft, unserer Mannschaft hilft das natürlich nicht", sagt Cheftrainer Krienen. Dafür ist erstmals nach ihrer Verletzung Barbara Müller wieder im Kader. "Wenn die Bayern nicht aufpassen und wir einen guten Tag haben, nehmen wir gerne Punkte mit", gibt sich Krienen kämpferisch.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ohne Gier will Borussia bei Meister Bayern punkten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.