| 00.00 Uhr

Lokalsport
Pfeiffer und Simons sorgen für klares 3:0 gegen FFC Frankfurt II

Frauenfussball. Es war ein Foulelfmeter, mit dem Borussia für die endgültige Entscheidung sorgte. Nadja Pfeiffer traf in der 58. Minute zum 3:0-Endstand, nachdem Jule Dallmann im Strafraum zu Fall gebracht worden war. Ansonsten hatte der Tabellendritte der Zweiten Bundesliga beim überzeugenden 3:0 (2:0) im Heimspiel gegen den 1. FFC Frankfurt II aber auch aus dem Spiel genug zu bieten - wenngleich die Effektivität mitunter zu wünschen übrig ließ. Von Thomas Grulke

"Die Mannschaft hat eine gute Leistung abgeliefert, offensiv wie defensiv konsequent agiert, viele Chancen herausgespielt und hinten nur wenig zugelassen. Nur hätten wir die Partie höher gewinnen können, wenn nicht müssen", sagte Kyle Berger, der mit Trainerkollege Mike Schmalenberg das Team auf den Punkt vorbereitet hatte. Denn Borussia legte gleich schwungvoll los und ging bereits nach fünf Minuten in Führung.

Valentina Oppedisano schickte Kelly Simons auf dem linken Flügel, deren gefühlvolle Flanke verwertete Nadja Pfeiffer am langen Pfosten zum 1:0. "Die Achse mit Anne Cathrine Kufner, Nadja Pfeiffer und Anne Birbaum war generell richtig gut. Und es ist schon erstaunlich, welche Trefferquote Nadja als defensive Mittelfeldspielerin hat", lobte Berger nach Pfeiffers Doppelpack, durch den sie nun sogar mit neun Treffern an der Spitze der Torschützenliste steht. Intern folgt ihr Kelly Simons, die gegen Frankfurt ihr siebtes Tor folgen ließ. Nach einem schönen Pass durch Ana Oliveira blieb die junge Angreiferin vor dem gegnerischen Tor eiskalt (33.). Zuvor hatte Gladbach indes schon einige Großchancen liegengelassen.

"In der Chancenverwertung sollten wir zukünftig wieder konsequenter agieren", sagte Schmalenberg angesichts vieler vertaner Großchancen in der starken ersten Halbzeit. Auch Jule Dallmann, die unter der Woche an einem Lehrgang der deutschen U 19-Nationalmannschaft teilgenommen hatte, hätte treffen können, ihr Schussversuch landete jedoch an der Latte. Zumindest war Dallmann dann am 3:0 beteiligt, als das Foul an ihr zum Elfmeter führte.

Borussia, bei der Ana Oliveira erstmals nach langer Verletzungspause wieder in der Startformation stand und Winterzugang Vanessa Wahlen erstmals zum Einsatz kam, brachte danach die Führung sicher über die Zeit, womit sie ihren dritten Tabellenrang gegenüber Verfolger Saarbrücken verteidigte. "Diese drei Punkte waren nach den beiden Unentschieden zum Rückrundenauftakt sehr wichtig", sagte Berger.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Pfeiffer und Simons sorgen für klares 3:0 gegen FFC Frankfurt II


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.