| 00.00 Uhr

Lokalsport
Qualifikanten unterliegen in zweiter Runde

Tennis. Auch die Hilfe durch den Physiotherapeuten nutzte nichts. Direkt vor dem Tiebreak des zweiten Satzes nahm sich Osman Torski eine kleine medizinische Auszeit, um sich behandeln zu lassen. Den ersten Durchgang hatte der 15-Jährige gegen den Franzosen Allan Deschamps 6:3 gewonnen, im zweiten Satz sich nach einem 1:4 zurückgekämpft. Doch wollte der Körper nicht mehr so recht mitspielen. Den Tiebreak verlor das Talent des TC GW Nikolaussee 0:7, und im dritten Satz musste es sich dem an Position fünf gesetzten Franzosen 3:6 geschlagen geben - womit Torski in der zweiten Runde der NRW Junior Open ausschied. Von Thomas Grulke

Torski gehörte jedoch zu den Nachwuchsspielern der Internationalen U 18-Meisterschaften bei der TG Rot-Weiss, die sich zuvor bereits durch drei Qualifikationsrunden gekämpft und den Schwung erfolgreich mit in die erste Hauptfeldrunde mitgenommen hatten. Bei Torski hatte es dabei ein Kuriosum gegeben, denn die Auslosung wollte es so, dass er ein zweites Mal auf den Amerikaner Julian Noah Steinhausen traf, der nach seiner Quali-Niederlage als Lucky Loser ins Hauptfeld rutschte. Torski gewann erneut, ehe in der zweiten Runde Endstation war - so wie für die übrigen Qualifikanten Oliver Tobisch und Dennis Dragomirov. Bei den Juniorinnen schaffte indes in Lena Greiner (DTV Hannover) eine Qualifikantin den Sprung ins Viertelfinale.

Die Runde der letzten Acht war auch das Ziel des 16-jährigen Constantin Zoske. Doch irgendwie scheint der Bunte Garten nicht das beste Pflaster für das Talent des TC Kaiserswerth zu sein. Im vergangenen Jahr reiste Zoske als frisch gebackener Deutscher U 16-Meister an und schied in der ersten Runde aus. Nun musste der 16-Jährige, der eine Wildcard des Tennis-Verbandes Niederrhein erhalten hatte, im Match gegen Marlon Vankan (Saarbrücken) zu Beginn des zweiten Satzes verletzungsbedingt aufgeben.

Der Blick der Zuschauer war gestern jedoch nicht nur auf die Plätze gerichtet, sondern er ging ab und an auch zum Himmel. Und das aus gutem Grund, hatten ein Wolkenbruch am Mittwochnachmittag und das Gewitter in der folgenden Nacht doch für einige Verzögerungen im Spielplan gesorgt. So musste die erste Runde der Doppelkonkurrenzen komplett um einen Tag verschoben werden. Bei den Junioren ging gestern in Ole Valkyser und David Tesic dort auch ein Gladbacher Doppel an den Start, das Duo unterlag aber den an vier gesetzten Louis Herman und Felix Romeo (Belgien) 1:6, 2:6.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Qualifikanten unterliegen in zweiter Runde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.