| 00.00 Uhr

Lokalsport
Regionalligisten sind in der Halle noch ohne Punkt

Hockey. Auf dem Feld überwintern die Damen des Gladbacher HTC an der Regionalliga-Spitze, in der Halle stehen sie nach zwei Spieltagen indes ohne Punktgewinn am Tabellenende. Beim Bonner THV unterlagen sie 3:9 (2:3). "Bonn hat alles etwas schneller gemacht, und wir waren nicht stark genug, um etwas zu holen", sagte GHTC-Damentrainer Achim Krauß. Nach einem schnellen 0:2 steigerte sich sein Team und kam auf 2:3 heran, verschlief dann aber auch die ersten Minuten des zweiten Durchgangs. Mit dem Gegentor zum 3:7 war die Partie entschieden. Silke Ungricht erzielte alle Gladbacher Tore. Die Zweiten GHTC-Damen verloren in der Verbandsliga nach gutem Spiel 3:4 gegen den Düsseldorfer HC III.

Auch die Herren des Rheydter SV kassierten in der 2. Regionalliga die zweite Niederlage. Gegen den HC Essen gab es ein 1:14 (1:4). "In der ersten Hälfte haben wir wirklich gut gespielt, danach sind wir aber auseinandergebrochen", sagte Trainer Belal Enaba, dem jedoch mehrere Stammkräfte fehlten. "Das soll keine Ausrede sein, aber natürlich wird es dann für uns schwierig", sagte Enaba. Das Tor zum 1:1 erzielte Sebastian Wojdyla. Auch die Zweiten Herren des GHTC warten in der Verbandsliga noch auf den ersten Sieg. In eigener Halle verloren sie gegen Gold-Weiß Wuppertal 4:7.

(togr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Regionalligisten sind in der Halle noch ohne Punkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.