| 00.00 Uhr

Lokalsport
Reiter-Höhepunkte in der Halle

Lokalsport: Reiter-Höhepunkte in der Halle
Daniel Meech auf Sitia-Blue vor zwei Wochen in Barcelona. FOTO: Imago
Reiten. Am Schloss Wickrath siegten vor allem auswärtige Teilnehmer. Im Abtshof begrüßt sich ab morgen die Prominenz. Von Paul Offermanns

Auswärtige Reiter - nicht aus dem Pferdesportkreis Mönchengladbach - haben in den tageshöchsten Prüfungen beim großen Hallenturnier des RC St. Georg Günhoven im Pferdesportzentrum am Schloss Wickrath gesiegt. Als M-Dressiersieger ließ sich Bernd Nöthen (RFV Hilgershof) auf Sylt mit der Wertnote 7,6 feiern, zudem Nicolas Günther (RV Uedesheim-Stüttgen) auf Ratz-Fatz im M-Punktespringen mit der vollen Punktzahl von 44 Zählern und schnellsten Runde von 36,19 Sekunden. Das zweitätige Turnier, das die Günhovener bereits zum zweiten Male in Wickrath statt auf ihrer Heimanlage ausrichteten, war so konzipiert, dass am ersten Tag die Dressurreiter und am zweiten die Springreiter zum Zuge kamen. "Viele Reiter bestätigten uns ein sehr schönes Turnier. Wir hatten eine gute Erfüllung der Nennungen, obwohl der erste Tag wegen des Dauerregens etwas schlechter ausfiel als tags darauf", sagte Lena Hüren, Geschäftsführerin des RC St. Georg Günhoven.

Im M-Punktespringen bei acht Einzelsprüngen mit einer Höhe bis zu 1,30 Metern schafften zwölf Reiter 44 Punkte und einer 41, die somit in die Platzierung kamen. "Das passte gut, war also gut getimt", meinte Parcourschef Michael Johnen, der für die Sprunglinien verantwortlich war. Beim Punktespringen ging für die Reiter kein Weg daran vorbei, den "Joker" als letzten Sprung zu absolvieren, weil er bei Gelingen die doppelte Punktzahl brachte und umgekehrt bei Reißen des Hindernisses die Reiter hätte auch um eine gute Platzierung bringen können. Die beste Platzierung schaffte hier Jasmin Zielinski (ZRFV Wickrath) auf Donna Fiskus mit 44 Punkten und in 39,16 Sekunden. In der M-Dressur belegten die Waaterinnen Delia Heyers auf Lotta H und Laura Stadler mit Rossi S die Plätze sechs und sieben mit der Wertnote 6,6 bzw. 6,5. Delia Heyers hatte schon vorher in der L-Dressur auf Lotta H mit der guten Wertnote 7,6 einen klaren Sieg landen können. Aus den Reihen des Ausrichters holte Maren Theelen in der Stilspringprüfung Klasse A** mit Rock Time den Sieg mit der hohen Wertnote 8,0.

Ab morgen geben sich derweil Olympiateilnehmer und Nationenpreisreiter aus dem Springreiterbereich bei den Abtshofer Hallen-Reiter-Tage des RV St. Hubertus Herrenshoff-Abtshof die Hand. Die Hallensaison hat damit einen ersten ganz großen Höhepunkt im Gladbacher Raum, die beim ZRFV Wickrath im Pferdesportzentrum Wickrath in den Chrismas-Open vom 8. bis 10. Dezember gipfelt. Aufgrund der großen Beteiligung war es im Abtshof nicht möglich, die Prüfungen von Dressur und Springen auf ein kurzes Wochenende zu legen. Nun geht's bereits morgen um 17 Uhr mit einer Zwei-Sterne-M-Dressur los. Die Wettbewerbe gehen bis Sonntag auf die schwere Ebene, davon drei S-Dressuren und zwei S-Springen, hoch.

Höhepunkt am Sonntag ist ein S-Springen mit Siegerrunde um 15.45 Uhr. Dort steht der in Liedberg beheimatete belgische Nationenpreisreiter Marc Boes auf der Teilnehmerliste, wie auch der mexikanische Olympiateilnehmer Jaime Guerra-Piedro (RFV Lobberich), der einmal sogar für einen Tag die Weltrangliste der Springreiter anführte. Auch sein Elmpter Stallkollege und Lobbericher Große-Preis-Sieger Daniel Meech, der noch für RSV Oberallgäu Oberstdorf startet, tritt am Abtshof in den schweren Prüfungen an. Der Neuseeländer, der an zwei Olympischen Spielen teilgenommen hat, dürfte mit Sicherheit vorne mitmischen.

Auch die Dressur findet ihre Klasse. Dazu gehören der "Prix St. Georges" am Samstag um 14.45 Uhr und die Intermediaire II am Sonntag (11.15 Uhr). Auf der Nennungsliste steht die Gladbacher Dressur-Kreismeisterin Susanne Brinkmann-Gerlach (ZRFV Wickrath) mit ihrem Erfolgspferd Looping H für die erstere Prüfung. Auch Lokalmatadorin Alexandra Malmström vom Ausrichter mit Donna Romantica will zeigen, was sie kann. Teilnehmen wollen Laura Blackert (TSG Hülsmann, früher RSG Niershof) oder der frühere Nicole-Uphoff-Mitarbeiter Matthias Bouten (RFV Graf von Schmettow-Eversael).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Reiter-Höhepunkte in der Halle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.