| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rheindahlen entschuldigt sich

Fussball. Der Streit nach den Vorfällen beim B-Ligaspiel in Odenkirchen ist geschlichtet. Von Horst Höckendorf

Nach den Vorfällen in Odenkirchen bei der Partie der Kreisliga B, Gruppe 1, zwischen Odenkirchen II und Rheindahlen II (RP berichtete) haben sich die Wogen zwischen den beiden Vereinen wieder geglättet.

Bei dem Spiel sollen zwei weibliche Zuschauerinnen, die Odenkirchen zuzuordnen waren, den Rheindahlener Torhüter beleidigt haben. Dieser soll daraufhin die beiden Frauen angegangen haben.

Nachdem der Vorstandsvorsitzende Norbert Hübner sich in Gesprächen mit den Spielern über den Hergang informiert hatte, leitete er interne Schritte ein. Das Team gab sich reumütig und setzte einen Entschuldigungsbrief auf (liegt der Redaktion vor), in dem es die Gastgeber um Verzeihung baten. Vor allem dem SCR-Torhüter war die Angelegenheit mehr als peinlich und er versprach, dass so etwas nie wieder passieren wird. Hübner akzeptierte die Entschuldigung der Spieler unter der Prämisse, dass beim nächsten Vergehen in dieser Richtung Konsequenzen in Form von Ausschluss aus dem Team und Verein oder dass bei Zuschauern ein Platzverweis ausgesprochen wird.

Mathias Komor, Sportlicher Leiter der Odenkirchener, akzeptierte die Rheindahlener Entschuldigung ebenfalls. "Ich habe einige Male mit Herrn Hübner gesprochen und wir haben alles geklärt", versicherte Komor im Gespräch mit dieser Zeitung. Hübner hatte auch angedacht, zur Wiedergutmachung ein Freundschaftsspiel mit einem anschließenden gemeinsamen Essen aller Spieler anzuberaumen. Da aber ein Freundschaftsspiel zwischen den beiden Teams im Endspurt der Saison unpassend sein könnte, sagten die Odenkirchener ersatzweise ihre Teilnahme am Reserveturnier der Rheindahlener zu.

Auf Vereinsebene ist das Problem somit aus der Welt. "Unser Team hat gut reagiert. Wir werden auch künftig rigoros einschreiten, wenn solche Dinge passieren. So etwas gehört nicht auf den Fußballplatz", sagte Hübner.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rheindahlen entschuldigt sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.