| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rheydter SV ist in der Landesliga angekommen

Handball-Landesliga. Seinen ersten Saisonsieg hat Aufsteiger Rheydter SV gefeiert, der den den ASV Süchteln in einer überaus spannenden Partie 23:22 (11:14) bezwang. Dabei sah es anfangs gar nicht so rosig, denn die Gastgeber fanden überhaupt nicht zu ihrem Spiel und lagen schnell mit 5:11 im Hintertreffen. Erst eine Umstellung in der Deckung ließ sie wieder näher herankommen. Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie bis zum Ende äußerst spannend. Erst 15 Sekunden vor dem Abpfiff erzielte Nils König, der mit Julian Kubulies der erfolgreichste Torschütze der Rheydter war, per Siebenmeter-Strafwurf den umjubelten Siegtreffer. "Die Mannschaft hat heute Moral bewiesen", freute sich Trainer Achim Schneiders. "Sie hat den Kopf nie hängen lassen und immer dagegengehalten."

Eine unnötige 27:29 (12:15)-Niederlage kassierte der HSV Rheydt gegen den SV Straelen. In der Deckung agierten die Gastgeber deutlich besser als zuletzt, und auch im Angriff konnten sie sich immer wieder gute Möglichkeiten herausspielen. Das große Manko der Rheydter, bei denen sich Christian Roßkamp (9) und Daniel Schmitz (8) als besonders treffsicher erwiesen, an diesem Tag jedoch war die Chancenauswertung. "Wir brauchen endlich wieder ein Erfolgserlebnis, um den Kopf freizubekommen", betonte Trainer Andreas Holthausen.

Mit einem 23:23 (13:13) musste sich der ATV Biesel beim VT Kempen begnügen. Zwar kassierten die Gäste in der zweiten Halbzeit nur noch zehn Gegentore, gingen jedoch fahrlässig mit den sich bietenden Chancen um. Ein Sonderlob verdiente sich der aus der eigenen A-Jugend kommende Julian Burkhardt, der sich gleich nach seiner Einwechslung mit zwei Treffern glänzend einführte.

(alpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rheydter SV ist in der Landesliga angekommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.