| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rheydter SV punktet in letzter Sekunde

Fussball-Kreisliga A.. Rheindahlen vergab mit dem 4:4 gegen den Polizei-SV die Chance auf die Tabellenführung. Ebenfalls keinen Sieger gab es zwischen Wickrath und Neuwerk. Welate Roj drehte das Spiel gegen Hockstein. Mennrath kletterte auf Rang drei. Von Horst Höckendorf

Das Unentschieden als Vorlage von Spitzenreiter Rheydter SV konnten die Verfolger Rheindahlen und 1. FC Viersen II nicht nutzen, um die Tabellenführung zu übernehmen.

TuS Wickrath - SF Neuwerk 2:2 (0:1). Erneut konnte Neuwerk einen Vorsprung nicht über die Zeit retten. TuS-Trainer Wilfried Nilges war hochzufrieden mit seiner ersatzgeschwächten Mannschaft, "die Moral bewies und auch hätte gewinnen können". Michael Nelißen und Christopher Hermes auf Neuwerker Seite sowie Damian Schriefers mit einem Doppelpack für den TuS waren treffsicher.

VfB Korschenbroich - Rheydter SV 3:3 (3:2). Ein Punktgewinn, mit dem Korschenbroichs Trainer Frank Wachmeister gut leben kann: "Uns fehlten fünf Minuten (Anm.: die Nachspielzeit) zur Überraschung. Und wer kann schon behaupten, drei Tore gegen den Spö erzielt zu haben?" Onur Cavus, Sebastian Roß und Lucas Jansen trafen für den VfB, Samed Korkmaz, René Schnitzler und Ferdi Berberoglu für den RSV.

KFC Welate Roj - RW Hockstein 3:2 (2:2). "Nachdem wir schon in zwei Spielen unglücklich Punkte liegenließen, hatten wir heute das Glück auf unserer Seite. Hockstein hatte die klareren Torchancen, wir machten nach 0:2-Rückstand dann noch drei Buden. Jetzt heißt es: Mund abputzen, und weiter geht es", meint KFC-Trainer Damir Knezovic. Miguel Werner und Markus Hilgers erzielten Hocksteins Tore. Atabey Kaplan, Emiljano Bozha und ein Eigentor Markus Kehrens sorgten für den Erfolg des Aufsteigers.

GW Holt - Teutonia Kleinenbroich 1:2 (1:0). David Depes mit seinem Saisontreffer Nummer vier brachte die Grün-Weißen in Front. Michael Aepfelbach und Robin Stoffer drehten in der zweiten Hälfte die Partie zugunsten der Teutonen.

SC Rheindahlen - Polizei SV 4:4 (2:3). Zwei Zähler verloren hat nach Ansicht von Coach Rene Evertz der SCR, und das nach 1:3- und 2:4-Rückständen. "Wir haben dem PSV durch individuelle Fehler zu den Führungen verholfen. Als die Kräfte bei den Polizeilern schwanden, hätten wir sogar noch den Sieg erzielen können." Lars Sleegers, Fabian Bohlen, Hichem Chaibi und und Dennis Keils auf Rheindahlener Seite, sowie Yasin Yilmaz, Marc Tillmanns (2) und Marvin Küsters für den PSV waren die Torschützen in einer Partie, die mit offenem Visier ausgetragen wurde.

Victoria Mennrath - TDFV Viersen 3:2 (2:1). Tim Kiak brachte die Hausherren in Front, die Sven Schuffels für den Aufsteiger ausglich. Mit dem Pausenpfiff fiel die erneute Mennrather Führung durch Evgenij Pogorelov. Doch direkt nach Wiederanpfiff folgte der erneute Ausgleich für das Viersener Rumpfteam durch Bekir Rüzgar. Pogorelov mit seinem zweiten Treffer an diesem Tage sicherte den Dreier für die Victoria.

BWC Viersen - 1. FC Viersen II 5:0 (3:0). Einen deutlichen Erfolg der Concorden gab es im Viersener Stadtderby. Alexander Buchmüller (4) und Timo Wirtz erzielten die Treffer..

SC Hardt - Viktoria Rheydt. Die Partie wurde verlegt auf Dienstag, 19.30 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rheydter SV punktet in letzter Sekunde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.