| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rheydter TV mit einer starken zweiten Halbzeit

Handball. Die Handballfrauen des Rheydter TV haben in der Oberliga gegen das Schlusslicht Mettmann-Sport verdient mit 31:29 (13:13) gewonnen. Allerdings verschliefen die Gastgeberinnen die ersten 15 Minuten komplett, kämpften sich bis zum Pausenpfiff jedoch noch auf ein Unentschieden heran. In der Kabine fand Trainer Guido Heyne dann wohl die richtigen Worte, denn nach dem Seitenwechsel setzten sich seine Schützlinge direkt deutlich ab. Am Ende der Partie versuchten die Gäste durch eine offene Deckung in den letzten drei Minuten noch einmal alles. Heyne experimentierte, nahm seine Torhüterin heraus und agierte mit sieben Feldspielerinnen. Die entstandenen Lücken wusste der RTV allerdings nicht zu nutzen. "Wir haben uns zwar nicht mit Ruhm bekleckert, doch am Ende war es ein wichtiger Sieg", sagte Heyne. "In unserem Spiel war einfach zu wenig Bewegung ohne Ball, es hätte deutlich besser laufen können."

Die Torschützinnen des Rheydter TV: Julia Oedinger (9 / davon 8 per Siebenmeter), Sonja Monjean, Jennifer Nacken (je 5), Anna Texeira (4), Julia Diewald, Tamara Blöhse, Ricarda Linevondenberg (je 2), Lina Rehberg und Sina Peters (je 1).

(alpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rheydter TV mit einer starken zweiten Halbzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.