| 00.00 Uhr

Lokalsport
Roland Virkus ist zufrieden mit dem Jahr der U23

Fussball. Mit dem Regionalligaspiel beim TuS Erndtebrück endet am Samstag (14 Uhr) das Fußballjahr für Borussias U23. "Natürlich sind wir in diesem Spiel der Favorit, aber dennoch muss es erst gespielt werden", warnt Trainer Arie van Lent vor dem Spiel des Zweiten Borussia beim Drittletzten und Aufsteiger Erndtebrück. Mit einem Sieg könnte Borussia sogar an der Spitze überwintern, wenn Lotte am Sonntag beim FC Schalke II nicht gewinnt. Von Sascha Köppen

"Wir haben auf jeden Fall mit der U23 ein sehr erfolgreiches Jahr 2015 hinter uns, und das wäre natürlich das i-Tüpfelchen", sagt auch Amateurdirektor Roland Virkus, der sich zwar an den 5:1-Auftaktsieg gegen den TuS im Sommer erinnert, aber durchaus hinzufügt. "So schlecht hat Erndtebrück es damals bei uns gar nicht gemacht. Und diese Art von Spiel, im Dezember, vielleicht auf tiefem Boden, sind die Partien, die man erfolgreich absolvieren muss, um oben zu bleiben. Das Gefühl, dass das Team dieses Spiel auf die leichte Schulter nehmen könnte, hat Virkus aber überhaupt nicht. "Ich habe eben noch mit Giuseppe Pisano telefoniert. Der ist noch einmal richtig heiß auf den Abschluss."

In den vergangenen vier Spielen hat der TuS immerhin sieben Zähler geholt, dabei Dortmund II und den FC Kray besiegt und gegen Wiedenbrück einen Punkt geholt. Die Chance, den Rückstand auf das rettende Ufer von derzeit sieben Zählern noch einmal zu verkürzen, werden die Gastgeber über den Kampf fraglos ergreifen wollen.

Nach dem verdienten Weihnachtsurlaub geht es für die U23 dann parallel mit den Profis ins Trainingslager ins türkische Belek. "Auch das ist wieder ein Baustein unserer Philosophie", fügt Virkus an. Denn zuletzt haben Spieler wie Marvin Schulz oder Nico Elvedi erfahren dürfen, wie kurz der Weg in die Champions League bei Borussia sein kann. Und dafür könnten sicherlich auch andere Kandidaten in Frage kommen. Auch daraus erklärt sich, warum die U23 nach der Vorjahres-Meisterschaft wieder oben mitmischt - und viele Spieler sicher auf eine zweite Aufstiegs-Chance hoffen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Roland Virkus ist zufrieden mit dem Jahr der U23


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.