| 00.00 Uhr

Lokalsport
RSV siegt in letzter Sekunde, GHTC II unterliegt Topteam

Hockey. Mit einem blauen Auge ist der Rheydter SV beim Verbandsliga-Schlusslicht Crefelder HTC III davongekommen. Dank des 2:1-Siegtreffers in letzter Sekunde durch Niklas Strohfeld wahrte Rheydt seine weiße Weste und feierte den dritten Sieg im dritten Spiel. "Dieses Spiel hat Nerven gekostet. Wir haben alles falsch gemacht, was man falsch machen konnte. Wir können uns bei unserem Torwart Arne Nix bedanken, der klasse gehalten hat", sagte RSV-Trainer Belal Enaba. Nach dem Halbzeit-Rückstand traf Joshua Trueson, ehe Strohfeld in letzter Sekunde für Erleichterung sorgte.

Der Gladbacher HTC II kassierte derweil ein 1:7 (0:1) bei Spitzenreiter THC Bergisch Gladbach. "Das Ergebnis ist zu hoch ausgefallen. In der ersten Halbzeit hat die Mannschaft ein richtig gutes Spiel abgeliefert und hätte selbst treffen können", sagte Coach Tomasz Spalek. Zum Verhängnis wurden den Gladbachern zwei Gelbe Karten, in Unterzahl kassierten sie innerhalb weniger Minuten drei Tore. Danach reichte es nur noch zum Ehrentreffer durch Henning Zimmermann.

(togr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: RSV siegt in letzter Sekunde, GHTC II unterliegt Topteam


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.