| 00.00 Uhr

Lokalsport
RSV siegt knapp, GHTC II kassiert 2:2 in Schlusssekunde

Hockey. Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel hat der Rheydter SV seinen guten Saisonstart in der Verbandsliga ausgebaut. Beim 5:4 (3:1) beim Mettmanner THC machte er es allerdings unnötig spannend.

"Vor allem in den ersten 25 Minuten war es eine Topleistung. Doch spätestens mit dem 5:1 haben wir es etwas zu locker genommen und waren nicht mehr so konzentriert", sagte Trainer Belal Enaba. Joshua Trueson (3), Kai Schmitz und Karsten Bodewein hatten zunächst für eine beruhigende Führung gesorgt, in der Endphase kam Mettmann aber nochmals auf.

Der Gladbacher HTC II musste sich hingegen nach einem Gegentreffer in den Schlusssekunden mit einem 2:2 (0:0)-Unentschieden beim RTHC Leverkusen II begnügen. "Diese Punkteteilung tut uns richtig weh, denn wir waren die klar bessere Mannschaft, haben aber viel zu wenig aus unseren vielen Chancen gemacht", sagte Coach Tomasz Spalek. Henning Zimmermann schoss Gladbach 2:0 in Führung, ehe Leverkusen doch noch zum Ausgleich kam.

(togr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: RSV siegt knapp, GHTC II kassiert 2:2 in Schlusssekunde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.