| 00.00 Uhr

Lokalsport
RSV und Teutonia büßen Punkte auf Giesenkirchen ein

Kreisliga. a Dass ein Tabellenstand manchmal kein Indikator sein kann, diese Erfahrung haben der Rheydter SV und Kleinenbroich in ihren Spielen gemacht, deren Ausgang einen Teilerfolg für die niedriger platzierten Gegner bedeuteten. Von Horst Höckendorf

RW Hockstein - SC Rheindahlen 3:0 (1:0). Martin Vohmann und Markus Hilgers (2) erzielten die Treffer für die Hocksteiner, die sich damit in der Tabelle am SCR vorbei auf Rang sieben vorschoben.

VfB Korschenbroich - 1. FC Viersen II 4:0 (3:0). Bereits zur Halbzeit hatte Teutonia den Sieg eingetütet, denn zu harmlos agierte der Gast aus Viersen. "Wir haben alles vermissen lassen und waren gedanklich zu langsam, einfach nicht konkurrenzfähig", erklärte Viersens Trainer Volker Hansen. VfB-Coach Frank Wachmeister sagte: "Der Elfmeter war der Büchsenöffner, danach lief es bei uns auch nach den Auswechslungen."

Viktoria Rheydt - Rheydter SV 3:3 (1:2). Selbst drei Treffer von RSV-Spielertrainer René Schnitzler reichten nur zum Remis. "Wir haben nach 70 Minuten das Spiel abgegeben. Hinzu kam die mangelnde Zuordnung einiger Spieler bei den Standards. Viktoria kam zu dem Zeitpunkt auch mit den Platzverhältnissen besser zurecht", lautet Schnitzlers Fazit. "Wir wollten tief stehen und dann kontern. Der frühe Führungstreffer hat dann einiges bei uns durcheinandergewirbelt. Doch gegen Ende haben wir uns wieder gefangen", sagte Viktorias Trainer Markus Horsch.

TuS Liedberg - TuS Wickrath 1:4 (0:2). Ben Baulig, Sebastian Jäkel (2) und Christian Engels trafen für Wickrath im Duell der TuS-Vertretungen. Andreas Faust markierte das zwischenzeitliche 1:3 für den Aufsteiger aus Liedberg.

ASV Süchteln II - DJK/VfL Giesenkirchen 0:1 (0:0). Sternchen verteilte Gäste-Trainer Daniel Saleh vor allem für das Defensivverhalten nach der frühen Roten Karte für sein Team (28.). Mit personellem Gleichstand - Ampelkarte gegen den ASV in der 72. Minute - übernahm der Tabellenführer dann das Kommando über das Spiel und kam durch Danny Scardina zum verdienten Dreier, wie Saleh befand.

GW Holt - Victoria Mennrath 0:0. Den Ernst der Lage bei Absteiger Holt scheinen auch die letzten Spieler erkannt zu haben. Dank einer erneut sehr guten Abwehrleistung reichte es dieses Mal sogar in Unterzahl zu einem Punktgewinn gegen ein spielstarkes Mennrath.

SC Hardt - Germania Geistenbeck 4:2 (3:2). "Bei besserer Chancenverwertung hätte der Sieg höher ausfallen müssen", beklagte Hardts Trainer Peter Daners die Treff(un)sicherheit seiner Spieler. Einzig Thomas Coenen mit einem Dreierpack und Axel Steinhoff trafen für den SC. Auf der Gegenseite waren Daniel Güttgemanns und Ali Salgin nach Standards erfolgreich, vor deren Gefährlichkeit Daners schon vor dem Spiel eingehend gewarnt hatte.

BWC Viersen - Teutonia Kleinenbroich 1:1 (0:0). Michael Mardorf erzielte die Führung für den Kreispokalsieger, die Alexander Buchmüller ein Viertelstunde später ausglich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: RSV und Teutonia büßen Punkte auf Giesenkirchen ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.