| 00.00 Uhr

Hockey
Saison-Endspurt stimmt GHTC zuversichtlich

Hockey: Saison-Endspurt stimmt GHTC zuversichtlich
Zum Saisonabschluss der Zweiten Bundesliga feierten die Herren des Gladbacher HTC noch einen 3:2-Derbysieg über Schwarz-Weiß Neuss. Hier freut sich Thomas Sonntag (mitte) über seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 2:1. FOTO: Dieter Wiechmann
Hockey. Gladbachs Herren haben den Verbleib in der Zweiten Hockey-Bundesliga souverän gesichert, die Damen müssen den Aufstieg abhaken. Von Thomas Grulke

Die Ausgangslage war bereits vor dem Nachholspiel nicht mehr optimal. Zwei Niederlagen in Folge hatten die Damen des Gladbacher HTC im Aufstiegsrennen der Regionalliga ins Hintertreffen geraten lassen. Nun kam im Heimspiel gegen Mitkonkurrent Crefelder HTC die dritte Niederlage hinzu - womit die Hoffnungen auf einen Aufstieg in die Zweite Bundesliga endgültig geplatzt sind. Nach dem 1:3 (1:1) gegen Krefeld hat der GHTC nun schon sechs Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze - bei nur drei verbleibenden Spieltagen.

"Mich ärgern die Niederlagen zuvor mehr, denn das waren Gegner, die wir hätten schlagen müssen. Gegen den CHTC hat meine Mannschaft aber mit das beste Saisonspiel gezeigt. Die Partie hätten wir genauso gut gewinnen können", sagte Gladbachs Damentrainer Achim Krauß. Der GHTC begann überlegen und ging durch Anna Lauten nach einer Strafecke in Führung, kassierte jedoch mit einem Eckennachschuss noch vor der Pause den Ausgleich. Nach dem Wiederanpfiff nutzte Krefeld seine beste Phase zur Führung. Aber Gladbach gab auch nach dem 1:3 nicht auf und hatte noch eine Vielzahl an Torchancen. "Die Mannschaft hat super gespielt und gekämpft, nur war sie in beiden Schusskreisen zu ineffektiv", sagte Krauß.

Auch wenn es nun mit dem Aufstieg nichts mehr werden kann, will der Coach die Saison vernünftig zu Ende bringen. Am Sonntag beim Tabellenletzten Rot-Weiß Velbert (18 Uhr) sollen aber angeschlagene Spielerinnen geschont werden, so dass einige Ersatzkräfte mehr Einsatzzeit erhalten. "Wir werden aber immer noch eine gute Mannschaft aufbieten", sagte Krauß.

Die GHTC-Herren haben dagegen ihre Saison bereits beendet. Mit fünf Siegen in den letzten sechs Spielen gelang noch der Sprung von einem Abstiegsrang auf den sechsten Tabellenplatz. "Der Schlüssel zum Erfolg war sicherlich, dass wir ruhig geblieben sind. Zudem haben wir es trotz einiger Langzeitverletzter geschafft, uns einzuspielen. Das wollen wir mit in die neue Saison nehmen", sagte Trainer Philipp Heymanns. Es habe sich sehr bezahlt gemacht, dass der Kader in allen Mannschaftsteilen zur Rückrunde nochmals personell verstärkt worden ist, fügte der GHTC-Coach hinzu. "Ansonsten wäre es wohl sehr eng geworden."

Deswegen wird Heymanns auch daran interessiert sein, dass die Kadergröße zur neuen Saison trotz einiger personeller Wechsel erhalten bleibt. Sicher ist, dass Niklas Braun, Phillip Jansen und Leon Johenneken aufgrund ihres Studiums nicht mehr zur Verfügung stehen. Ob der Pakistani Hassan Anwar und der Chilene Nicolas Wallbaum Gladbach erhalten bleiben, steht noch nicht fest. Und auf der Zugangsseite ist bislang nur Julian Hertl aus der eigenen Jugend fix.

Auf der Suche nach Verstärkungen wird der Zweitligist bei den zwei Länderspielen zwischen den U 21-Mannschaften Deutschlands und der Niederlande wohl nicht fündig werden. Doch der ganze Klub freut sich, die Top-Talente zweier großer Hockey-Nationen heute (16 Uhr) und morgen (11 Uhr) auf seiner Anlage zu Gast zu haben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hockey: Saison-Endspurt stimmt GHTC zuversichtlich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.