| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schneiders-Geschwister siegen

Leichtathletik. Mönchengladbachs Läufer haben in den vergangenen Tagen wieder starke Leistungen abgeliefert. So lief Michael Kamps von der Mönchengladbacher LG beim New-York-Marathon 3:33:11 Stunden. Er war in die USA geflogen, obwohl er Trainingsdefizite hatte. Den Startplatz wollte er nicht verfallen lassen. Beim anspruchsvollen Röntgen-Halbmarathonlauf in Remscheid schaffte Sebastian Risko von der LG bei 1173 Läufern hinter dem überlegenen Sieger Torben Kirchner (1:14:12, TV Refrath) den zweiten Platz in 1:18:33 Stunden. Und Jolanta Drzewinska vom Lauftreff Volksgarten legte den Simmerath-Einruhr Ultralauf über 52 Kilometer als Dritte bei den 40-Jährigen in 4:55:23 Stunden zurück.

Beim 45. Krefelder Martinscrosslauf holte die 15-jährige Paula Schneiders (LAZ Mönchengladbach), Deutsche U16-Meisterin über 3000 Meter, den Sieg bei den U18-Mädchen in 10:55 Minuten. Ihr Bruder Jan Ole schaffte den Sieg in der U18-Jugend in 9:36. Erste Plätze verbuchten Lothar Benders (MLG) bei den über 60-Jährigen über 3000 Meter in 11:50, M13-Schüler David Rajter über 1052 Meter in 4:58 sowie M8-Schüler Ben Schellander (LAZ) über 539 Meter in 1:57. Weitere Plätze, 1449 m, M12: 2. Jan Krauß (LAZ) 5:31; 1052 m,W13: 2. Victoria Datta (MLG) 3:51; 3000 m, Frauen: 2. Sophie Kaufmann 11:53.

Die Mönchengladbacherin Silke Optekamp startete beim niederländischen Maalbeekcross von Scopias Venlo über 8,5 Kilometer erfolgreich mit dem Sieg bei den Frauen in die Crosssaison. "Das war ein Cross mit allem, was ein Cross haben muss", schwärmte die 38-jährige Deutsche Marathonmeisterin.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schneiders-Geschwister siegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.