| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schneiders verpasst U 18-Norm in Rheydt

Leichtathletik. Groß war er, der Andrang beim 31. Pfingstsportfest der LG Mönchengladbach im Rheydter Grenzlandstadion. Viele kamen von auswärts, die wenigsten aus der hiesigen Region. "So voll bei einer Leichtathletik-Veranstaltung war das Stadion schon lange nicht mehr", sagte Richard Mayer, Vorsitzender der LG Mönchengladbach. "Bei uns ist ein neues Organisationsteam um Tobias Schäfer in die Veranstaltung gegangen. Unterm Strich ist aus unserer Sicht alles gut gelaufen." Aber Mayer sagte auch mit Blick auf die Zukunft: "Vielleicht muss sich unser Pfingstsportfest erst einmal herumsprechen. Die Konkurrenz vieler paralleler Veranstaltungen war groß." Von Paul Offermanns

400-Meter-Hürden-Sprinter Jonas Hanßen vom SC Myhl lief in 51,38 Sekunden in die Spitze der Deutschen Bestenliste. Der Deutsche Meister hatte bereits 2015 als DLV-Spitzenreiter 49,87 erzielt. Hanßen schaffte in dieser Saison bereits zum zweiten Mal die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften am 18./19. Juni in Kassel, wo er erneut zum engsten Favoritenkreis zählt. Auch der Leverkusener Nils Weispfennig blieb in 53,23 unter der DM-Pflichtzeit von 53,80.

Die verpasste dagegen der aus Mönchengladbach kommende Mehrkämpfer Hendrik Essers (Bayer Leverkusen) in 54,60 knapp um 80 Hundertstelsekunden. M30-Senior Lucas Vehling (LG Mönchengladbach), der in jungen Jahren zur Jugendspitze der 3000-Meter-Hindernisläufer gehörte, lief erstaunliche 62,23.

Einer, der die 800-Meter-Pflichtzeit für die U18-Jugend-DM laufen wollte, war der 17-jährige Jan Ole Schneiders (LAZ Mönchengladbach). Die Norm von 1:59,00 Minuten verpasste er am Ende um 1,61 Sekunden. Der Männersieger Thomas Lönes, Gladbachs schneller 800-Meter-Läufer dieser Saison mit 1:55,23 Minuten, stand ihm als Tempomacher (seine Endzeit: 2:00,41) zur Seite. "Die zweiten 200 Meter waren einfach zu langsam. Die dort verbummelte Zeit war nicht mehr aufzuholen, um das Ziel DM zu erreichen", kommentierte LAZ-Trainer Johannes Gathen. Er ist aber davon überzeugt, dass sein Schützling das Ticket schon in nächster Zeit löst. Seine zweite DM-Qualifikation schaffte derweil M65-Senior Adam Paffrath (LGM) über 800 Meter in 2:41,90.

In der Kinder-Leichtathletik ermittelten die Gladbacher ihre Stadtmeister. Bei den U8 gewannen die LAZ-Flöhe vor den LC-Bambinos (aus einem neu gegründeten Leichtathletik-Club) und dem MLG-Team auf den Plätzen zwei und drei. Der grüne Blitz schaffte in der U10 den Titel vor den LC-Kids und LAZ-Roadrunner. Bei den U12 lag die MLG vor den LAZ-Kids.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schneiders verpasst U 18-Norm in Rheydt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.