| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schütz-Tor reicht der Borussias U19 im Pokal nicht - 1:2

Jugendfussball. Thomas Flath, Trainer der U19 der Borussen, hatte den Gewinn des Niederrhein-Pokals als Saisonziel ausgegeben. Daraus wird nach der 1:2-Niederlage im Halbfinale bei Rot-Weiß Essen nichts. "Die Enttäuschung ist riesengroß. Wir wollten unbedingt den Titel holen", sagte Flath. "Dieses Ziel haben wir verpasst, weil wir aus unserer Überlegenheit einfach kein Kapital schlagen konnten." Als sich beide Teams bereits mit der Verlängerung angefreundet hatten, fiel doch noch der Siegtreffer für RWE. Arman Corovic überwand VfL-Torwart Moritz Nicolas, der zuvor einen Kopfball abwehrte, im Nachschuss (89.). Trotz des frühen Rückstandes (7.) übernahmen die Borussen das Kommando und erspielten sich zahlreiche Torchancen. Kurz vor der Pause traf der aufgerückte Innenverteidiger Tobias Schütz zum Ausgleich. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich dann ein Spiel auf ein Tor. Die Essener wurden regelrecht vor dem eigenen Kasten eingeschnürt. Aber keine der guten Einschussmöglichkeiten brachte der VfL über die Torlinie.

Die Niederlagen-Serie von Borussias U17 reißt nicht ab. In einem Nachholspiel unterlag der VfL mit 1:2 bei Bayer Leverkusen. Die Borussen gingen in der 62. Minute durch ein Tor von Yorke Ndombaxi in Führung. Vier Minuten später kam Leverkusen zum Ausgleich und schaffte auch noch das 2:1.

(api)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schütz-Tor reicht der Borussias U19 im Pokal nicht - 1:2


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.