| 00.00 Uhr

Lokalsport
Simakala führt Borussias U19 zum Sieg bei Fortuna Köln

Fußball. Wohl dem, der über einen großen Kader verfügt: Sieben Spieler musste Borussias U19-Trainer Thomas Flath ersetzen. Trotzdem gelang den Gladbachern im Bundesliga-Duell mit Fortuna Köln ein souveränes 4:1. "In Anbetracht der vielen Ausfälle und der Tatsache, dass in der ersten Elf heute acht Jungjahrgänge standen, muss ich meiner Mannschaft ein großes Kompliment machen", sagte Flath. Sein Team übernahm von Beginn an das Kommando, erspielte sich aber kaum Torchancen. Stattdessen tauchten die Gäste gleich zweimal gefährlich vor Gladbachs Torhüter Moritz Nicolas auf. In der 25. Minute entschied Schiedsrichter Tobias Severins nach einem Foul an Paul Szymanski auf Strafstoß. Nicolas Clasen traf zur Führung und eröffnete damit den Torreigen. Keine zwei Minuten später erhöhte Ba-Muaka Simakala auf 2:0. Die Kölner waren jetzt von der Rolle. Mit einem Traumtor erzielte Simakala das dritte Tor (39.). Noch vor der Pause kamen die Fortunen durch Ergün Yildiz zum Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel spielten die Borussen die Führung souverän nach Hause. Szymanski traf nach Vorlage des starken Simakala, der ein Sonderlob von Flath bekam, zum Endstand (55.). Von Andre Piel

Der 1. FC hat beim 0:1 gegen den 1. FC Köln nur knapp einen Punktgewinn verpasst. "Wir hätten heute definitiv einen Punkt verdient gehabt", sagte FC-Trainer Marcel Winkens. Es war kein schönes Spiel auf dem Kunstrasenplatz im Gladbacher Westend. Zweikämpfe bestimmten das Spiel. Im Fokus stand insbesondere Kölns U17-Nationalspieler Salih Özcan. Der band in der Regel drei Gegenspieler. Ein Foul am FC-Kapitän entschied dann auch folgerichtig das Spiel. Birk Risa zirkelte den fälligen Freistoß aus 25 Metern an der Mauer vorbei ins Netz (54.). Während sich die Gladbacher auch in der Folge kaum Torchancen erspielten, verpassten die Kölner einige Möglichkeiten auf 2:0 zu erhöhen.

Auch im sechsten Spiel in Folge bleibt die U17 der Borussen ohne Niederlage. Zum Auftakt der Rückrunde in der B-Junioren-Bundesliga bezwang der VfL Rot-Weiß Oberhausen mit 4:1. Die Gäste gingen überraschend in der 23. Minute in Führung. Unmittelbar nach der Halbzeitpause gelang Rogerain Tiawa Tata (43.) der längst verdiente Ausgleich. Tata legte zwei weitere Treffer nach und schaffte damit einen lupenreinen Hattrick. Jorke Sebastian Ndombaxi sorgte in der 74. Minute für das 4:1.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Simakala führt Borussias U19 zum Sieg bei Fortuna Köln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.