| 00.00 Uhr

Lokalsport
Speerwerfer Strehlau erfüllt in Halle Norm für U 18-EM

Leichtathletik. Für Speerwurftalent Fabian Strehlau vom LAZ Mönchengladbach/Turnerschaft Neuwerk hat sich die Reise nach Halle gelohnt: Der Mönchengladbacher nutzte die gute Stimmung beim traditionellen Werfermeeting und warf den Speer trotz böiger Winde auf 71,15 Meter und damit auf die Jahresbestweite im Bereich des Deutschen Leichtathletik-Verbandes. Damit kam er gleichzeitig nah an seine Bestweite aus dem Vorjahr (71,24) heran. Von Paul Offermanns

Zudem überbot der Schützling von Trainer Clement Negra die geforderte Normweite (69,50) für die Europameisterschaften der Altersklasse U18 in Georgiens Hauptstadt Tiflis (14. bis 17. Juli) mehr als deutlich. Der 16-Jährige ist mit dieser Weite auch ein heißer Anwärter auf den Titel bei den Deutschen U18-Jugendmeisterschaften Ende Juli vor der Haustüre im Rheydter Grenzlandstadion

Gleich im ersten Wurf von Halle setzte sich Strehlau mit 69,08 Metern an die Spitze des Feldes. Im vierten Durchgang legte er seinen Speer dann nochmal so gut "auf den Wind", dass das 700 Gramm schwere Wurfgerät auf besagte 71,15 Meter flog. Hinter sein erstes Saisonziel, die U18-EM-Norm, kann er also nun einen Haken machen und sich in den kommenden Wochen ohne Qualifikationsdruck auf den entscheidenden Nominierungswettkampf in Walldorf und auf die EM selbst vorbereiten. "Spätestens in Tiflis will ich den Speer dann noch weiter fliegen lassen", ließ Strehlau zuversichtlich wissen.

Hermann-Josef Stefes (M30) von der LG Mönchengladbach erreichte derweil bei den Deutschen 20-Kilometer-Geher-Meisterschaften in Naumburg den achten Platz in 1:45:12 Stunden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Speerwerfer Strehlau erfüllt in Halle Norm für U 18-EM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.