| 00.00 Uhr

Lokalsport
Straffes Programm für TuS Wickrath

Tischtennis. Trotz des ersten Punktverlustes beim 8:8 in Brühl-Vochem hat der TuS Wickrath seinen Platz an der Tabellenspitze der Herren-Verbandsliga verteidigt. TuS-Kapitän Michael Rix hat als Ursache für das Remis, mangelnde Konzentration ausgemacht: "Jeder Spieler hat sich zu viel auf den Nachbartisch konzentriert. Im Vertrauen auf den Sieg des Teamkollegen fehlte die Konzentration auf das eigene Spiel." Dennoch ist es für Wickrath kein Beinbruch. Und Zeit, darüber weiter nachzudenken, hat der TuS auch nicht. Von Andre Piel

Denn am Wochenende stehen gleich zwei Spiele auf dem Programm. Sowohl heute Abend bei den TTF Kreuzau als auch im Heimspiel einen Tag später gegen TuRa Oberdrees II müssen die TuS-Akteure wieder voll da sein. Beide Gegner stehen im gesicherten Mittelfeld und haben ihre Stärken ab Position drei. Wickraths Spitzenspieler, Zugang Zhiqiang Cheng, und Michael Rix müssen im oberen Paarkreuz möglichst voll punkten, damit zwei Siege geholt werden können.

Die Vorzeichen für den Rheydter SV, Spitzenreiter der Herren-Landesliga, stehen nicht gut. Ausgerechnet im schweren Auswärtsspiel beim TTC BW Krefeld muss der RSV auf Spitzenspieler Peter Bolewski verzichten. "Da sind jetzt die anderen gefordert, das Fehlen von Peter auszugleichen", sagt Wolfgang Graßkamp. "Ich erwarte ein Match auf Augenhöhe, mit viel Kampf." Krefeld hat eine gute Mannschaft, die schwer zu besiegen ist. In der Aufstiegsrunde zur Verbandsliga ist sie vergangene Saison knapp gescheitert.

Unter Würdigung der bisherigen Ergebnisse ist der TuS Wickrath II im Spiel beim TTC BW Breyell klarer Favorit. Die Gastgeber sind Tabellenletzter der Landesliga und tun sich schwer, als Aufsteiger in neuer Umgebung zurecht zu kommen. Die Wickrather, bei denen Michael Jakobs nach längerer Verletztenpause voraussichtlich sein Saisondebüt feiern wird, wollen sich mit einem Sieg weiter von den Abstiegsrängen entfernen.

In der NRW-Liga der Frauen spielt der TuS Wickrath beim ASV Süchteln. Im Duell gegen den Aufsteiger will der TuS die Rolle als Verfolger von Spitzenreiter TTC GW Fritzdorf II behalten. Aber Süchteln hat mit Isabell Güdden, die lange Zeit für den Rheydter SV spielte, die beste Spielerin der Liga in ihren Reihen. Güdden weist eine 16:0-Einzelbilanz auf.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Straffes Programm für TuS Wickrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.