| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Lürrip ist die große Ausnahme

Lokalsport: SV Lürrip ist die große Ausnahme
Erhan Kuralay will mit Meer das Glück erzwingen. FOTO: zeit (Archiv)
Fussball. Auf der Suche nach einem zufriedenen Mönchengladbacher Bezirksligisten muss man lange suchen. Fünf Vertreter spielen in der Gruppe 4, und vier haben Probleme, die nicht mit einem Spieltag aus der Welt zu schaffen sind, vielleicht nicht einmal bis zum Saisonende. Ausnahme ist in dieser Saison der SV Lürrip. Von Kurt Theuerzeit

Dabei blieben die Lürriper nicht von Holprigkeiten verschont. Fünf Torhüter stehen zur Verfügung, aber inzwischen muss Trainer Markus Lehnen häufig auf den A-Jugendlichen Tim Bekkers zurückgreifen, der jedoch seine Sache sehr gut macht. Wichtige Spieler wie Tobias Busch und Marco Schallenburger fehlen seit geraumer Zeit verletzungsbedingt. Aber Lehnen schaffte es, einen Kader zusammenzuschmieden, in dem jeder Einzelne wichtig ist: "Wir leben vom Kollektiv. Das war besonders beim 2:1 gegen Grevenbroich zu sehen. Wir haben das taktisch und von der Einstellung her toll gemacht."

Allerdings weiß er auch, dass es für seine Mannschaft heute in Gnadental (Anstoß 19 Uhr) nur auf dem Papier leicht wird: "Wir finden da ähnliche Verhältnisse wie bei Blau-Weiß Meer vor. Das müssen wir einfach akzeptieren und endlich auch mal mit schlechten Platzverhältnissen klar kommen." Lürrip steht momentan auf dem vierten Platz. Ein Sieg in Gnadental vorausgesetzt, könnte am Montag beim Spitzenspiel gegen Rommerskirchen der Abstand zu den Spitzenteams deutlich reduziert werden.

Ganz andere Sorgen haben die anderen Gladbacher Bezirksligisten. BW Meer und der Polizei SV sind stark abstiegsbedroht. Um 20 Uhr werden die Blau-Weißen versuchen, gegen Strümp endlich ihre zuletzt guten Leistungen mal mit einem Sieg abzuschließen. "Dazu fehlt uns nur ein wenig das Glück, das wir uns inzwischen verdient haben", sagt Trainer Erhan Kuralay.

Noch weitaus mehr steht der Polizei SV bei den ebenfalls abstiegsgefährdeten Schiefbahnern (Anstoß 19 Uhr) unter Druck. "Das Spiel müssen wir unbedingt gewinnen und am besten Montag auch noch die Partie in Neuwerk, sonst wird es für uns sehr eng", beschreibt Trainer Marc Ferfers treffend die Ausgangslage. Personalprobleme beim PSV machen das Vorhaben dabei sicher nicht leichter.

Ergebnis von gestern Abend SC Kapellen II - Sportfreunde Neuwerk 3:3

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Lürrip ist die große Ausnahme


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.