| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Lürrip will sich weiter nach oben arbeiten

Fussball. Gleich drei Spiele können sich die Fans der Bezirksliga am Wochenende gönnen, zumindest zeitweise. Samstag müsste die Fahrt zuerst nach Süchteln gehen, wo Blau-Weiß Meer um 15 Uhr antritt. Eine Stunde später hat die FC-Reserve den OSV Meerbusch zu Gast. Am Sonntag hat man dann die freie Auswahl. Entweder fährt man zum Spitzenreiter Giesenkirchen oder beobachtet Lürrip gegen Waldniel.

Lürrip muss nach missratenem Saisonstart weiter den langen Weg in höhere Tabellenregionen anstreben. "Das wollen wir ganz sicher und haben uns trotz aller personeller Probleme, die wir hatten, nun ein wenig stabilisiert. Das müssen wir nun gegen Waldniel bestätigen", sagt Trainer Markus Lehnen. Für den Sprung auf einen einstelligen Tabellenplatz wäre aber ein klarer Sieg und eine deutliche Niederlage Brüggens nötig.

Die FC-Reserve rangiert zwar nur einen Platz hinter Lürrip, steht aber gegen Meerbusch mehr unter Druck. Den letzten Sieg gab es am 28. August gegen Dilkrath. Danach folgten sieben Spiele, die nur drei Punkte brachten. Meerbusch ist direkter Konkurrent und sollte unbedingt geschlagen werden, um weiter gelassen arbeiten zu können.

Gelassen arbeiten würde Trainer Erhan Kuralay bei Meer auch gerne. Aber erhebliche personelle Probleme machen ihm seit Wochen zu schaffen. Dennoch kämpfen die Blau-Weißen, die auf dem Platz stehen, tapfer. In Süchteln müsste zum Kampf auch ein wenig Glück kommen, um vielleicht einen Punkt mitzunehmen.

(zeit)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Lürrip will sich weiter nach oben arbeiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.