| 00.00 Uhr

Lokalsport
TDFV Viersen nach 4:0-Erfolg vorzeitig Herbstmeister

Fußball, Kreisliga A. Während die ersten Vier des Tableaus ihre Spiele siegreich beendeten, setzte sich am Tabellenende die Negativserie von Welate Roj nach der neuerlichen Niederlage fort. Korschenbroich hatte spielfrei.

Odenkirchen 05/07 II - TuS Wickrath 3:2 (1:1). Selbst eine zweimalige Führung konnte der TuS nicht in Punkte ummünzen. Odenkirchen drehte den Rückstand in Unterzahl (Rot für Philipp Dürselen) in den letzten Minuten der Partie. Robin Kutschinski (4.) und Dominik Stephany (79.) netzten für Wickrath ein, das ohne gelernten Torhüter spielte. Dirk Götz (38./90.+3) und Alexander Barth (87.) sorgten für den bereits achten Dreier aufseiten des Aufsteigers, der zumindest für zwei Tage auf Rang drei kletterte.

SC Rheindahlen - RW Hockstein 2:3 (1:2). Gleich ohne neun Stammspieler trat der SCR an und war dennoch in der Lage, einen Zwei-Tore-Rückstand zu egalisieren. Daniel Geilen (36.) und Mesut Özegen (64.) trafen für den SCR. Zaki Scherzad (18.), Dennis Schmitz (32.) sowie Dominique Niemöller (75.) waren für die Gäste erfolgreich, die noch in der Schlussminute den zuvor eingewechselten Steffen Genz mit Rot verloren. Hocksteins Oliver Kremer testierte dem Aachener Austausch-Schiedsrichter eine einwandfreie Leistung.

SC Hardt - Fortuna 1:0 (1:0). Am Ende ein glücklicher, aber verdienter Sieg des Tabellenzweiten auf tiefem Geläuf. Erneut war es Goalgetter Thomas Coenen, der mit seinem elften Saisontor den Dreier sicherte. Coenen besaß noch zwei Chancen, vergab aber beide Möglichkeiten.

ASV Süchteln II - KFC Welate Roj 4:1 (3:0). Bereits nach acht Minuten war der Zug für Welate abgefahren, denn zu diesem Zeitpunkt führte der ASV durch Tore von Glauch, Mackes und Hoff bereits mit 3:0. Steffen Robertz erhöhte nach der Pause. Serdar Duran gelang wenigstens der Ehrentreffer für den KFC.

Teut. Kleinenbroich - BWC Viersen 5:0 (0:0). Bis zur 55. Minute war es ein ausgeglichenes Spiel. Doch die drei Tore von Jonas Arbeiter, Ilias Hamdani und Philipp Richter binnen sechs Minuten waren die Vorentscheidung. Erneut Richter sowie Patrick vorn Hüls erhöhten dann noch zum "verdienten, aber etwas zu hoch ausgefallenen Sieg", wie Viersens Teammanager befand. Referee Ümit Göksu zückte kein einziges Mal einen farbigen Karton.

SF Neuwerk - TDFV Viersen 0:4 (0:2). Mit diesem klaren Erfolg sicherte sich "Türk-Deutsch" vorzeitig die Herbstmeisterschaft.

Polizei SV - 1. FC Viersen II 4:2 (3:0). Christian Saarsoo mit einem Dreierpack und Guido Krapp trafen für den PSV.

(hohö)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TDFV Viersen nach 4:0-Erfolg vorzeitig Herbstmeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.