| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tim Knipping hat doppelte Pech - die U23 verliert 1:2

Fussball-Regionalliga. Der Ostermontag war nicht der Tag des Tim Knipping. Auf dem Fohlenplatz unterlag Borussias U23 dem SC Wiedenbrück 1:2 - ein Rückschlag im Aufstiegskampf. Mit zwei unglücklichen Szenen trug der sonst so stabile Innenverteidigers dazu bei. Trotz seiner Fehler und der widrigen Rahmenbedingungen des Spiels war es aber eine vermeidbare Niederlage. Von Sascha Köppen

In der ersten Hälfte spürten die Borussen massiven Gegenwind, und zwar im wörtlichen Sinne: Martin Kompalla bekam kaum einen Abschlag mehr als 30 Meter weit geschlagen, oft landete der Ball auch im Seitenaus. Das witterten die Gäste zunehmend, rückten sehr weit auf. Daraus resultierte auch das 0:1 in der 14. Minute, als Kompalla weit außerhalb geklärt hatte und ihn dann ein Abspielfehler Knippings in die Bredouille brachte. Blitzschnell erfasste Tobias Puhl die Situation, schoss aus der Drehung von jenseits des Strafraumes auf das Tor - und der Ball landete neben dem linken Pfosten.

Zwar waren die Borussen auch vor der Pause das fußballerisch bessere Team, das sich durch den Wind aber immer wieder in die Defensive gedrängt sah. Zwei Chancen erspielten sich Thomas Kraus und Giuseppe Pisano, doch auch die Gäste hätten mehrfach durchaus erhöhen können.

Mit dem Wind im Rücken änderten sich die Vorzeichen. Doch nun standen die Wiedenbrücker tief, und sie machten das gut. So war in der 67. Minute ein Freistoß von Marlon Ritter erforderlich, den Kamil Bednarski zum 1:1 abfälschte. "Danach hatten wir genügend Möglichkeiten, haben aber keine davon genutzt. Das wird dann eben bestraft", sagte U23-Trainer Arie van Lent. "Heute hat Marlon dann mal nicht den entscheidenden Treffer gesetzt."

In der Tat hatte der Torjäger nach dem Ausgleich drei Möglichkeiten, zudem traf Pisano den Pfosten (71.). Immer wieder war Marvin Schulz an den Aktionen beteiligt, der mit hoher Laufbereitschaft eine ausgezeichnete Partie ablieferte. In der Nachspielzeit kam es dann zu Knippings zweiter unglücklicher Szene. Im Strafraum wehrte er den Ball mit der Hand ab, was Bednarski nach dem entsprechenden Pfiff des Schiedsrichters per Elfmeter zum Siegtreffer nutzte.

"Jetzt wird es im Vergleich mit Lotte ganz schwer", resümierte van Lent die Pleite. Der Rivale aus dem Tecklenburger Land ist im Vorteil, Lotte ist nun punktgleich mit van Lents Mannschaft, hat aber noch zwei Spiele mehr zu absolvieren.

Borussia U23: Kompalla - Egbo (81. Mohr), Stang, Knipping, Lenz - Sezer (60. Rizzo), Rütten - Schulz, Ritter - Kraus, Pisano. Tore: 0:1 Puhl (14.), 1:1 Ritter (67.), 1:2 Bednarski (Handelfmeter, 90.+2,) Zuschauer: 355.

(kpn)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tim Knipping hat doppelte Pech - die U23 verliert 1:2


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.