| 00.00 Uhr

Lokalsport
"Toller Saisonstart" für den TuS

Tischtennis. Die Herren des TuS Wickrath haben am zweiten Spieltag in der Verbandsliga den zweiten Sieg eingefahren. Leicht hat es Ihnen der TV Erkelenz beim knappen 9:6 aber nicht gemacht. Etwas mehr als vier Stunden Spielzeit brauchte der TuS, um sich knapp aber hochverdient in Erkelenz durchzusetzen. "Zwei Siege sind ein toller Saisonstart", sagte TuS-Kapitän Michael Rix. "Ich bin vor allem damit zufrieden, dass wir eine starke Mannschaftsleistung geboten haben." Zunächst musste Wickrath aber einem Rückstand hinterherlaufen. Von Andre Piel

Nur Zhiqiang Cheng und Marius Stralek gewannen ihr Doppel. Die beiden anderen TuS-Duos unterlagen jeweils nach einer 2:1-Satzführung noch im fünften Satz. Hätten anschließend Michael Rix und Marius Stralek kurz hintereinander nicht ihre Einzel gewonnen, wäre Wickrath wohl nicht mehr auf die Siegerstraße eingebogen. Rix setzte sich mit 11:9 im Entscheidungssatz gegen den Erkelenzer Spitzenspieler Andreas Hochhausen durch.

Genauso eng war es in der Partie von Stralek gegen Oliver Winkelnkemper. Der Vize-Kreismeister gewann mit 11:7, 5:11, 8:11, 11:6 und 11:5. So ging Wickrath mit 5:4 in Führung. Weil Cheng, Rix und Stralek auch ihr zweites Einzel gewannen, vergrößerte der TuS seinen Vorsprung. Christos Korakas holte mit einem knappen Fünfsatzerfolg gegen Ufuk Alaz den neunten Punkt.

Der Rheydter SV steht zu seiner eigenen Überraschung nach zwei Spieltagen in der Herren-Landesliga im oberen Tabellendrittel. Rheydt gewann mit 9:6 gegen die DJK BW Mülhausen "Wir haben uns als Mannschaft durchgesetzt", sagte RSV-Kapitän Sascha Schmitter. "Wenn wir weiter so geschlossen auftreten, ist in dieser Saison einiges möglich."

Dabei mussten die Gastgeber auf Roland Wolters verzichten, für den Volker Wendel als Ersatz einsprang. Und der hatte mit zwei Einzelsiegen gegen Thomas Kuemmel und Marcel Brunner einen nicht unerheblichen Anteil am Erfolg. Nach einer 3:1-Führung geriet der RSV-Express ein wenig ins Stocken. Drei Niederlagen in Folge brachte die Gäste nach vorne.

Wolfgang Graßkamp, der später ebenfalls sein zweites Einzel gewann, sorgte mit seinem Sieg gegen Brunner für den Ausgleich. Peter Bolewski, der oben gegen Rolf Biermann und Benjamin Tullmin ohne Niederlage blieb, erhöhte wenig später auf 6:4. Zwei Doppel zu Beginn und ein Einzelerfolg von Ernst-Willi Jennessen machten den Sieg perfekt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: "Toller Saisonstart" für den TuS


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.