| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tom Watolla rettet Jüchen noch ein 1:1 gegen TuS Essen

Fussball-Landesliga. Wieder war es Jüchens Torwart Tom Watolla, der mit glänzenden Paraden in der Schlussphase seiner Mannschaft einen Punkt gegen TuS Essen-West rettete. Allerdings war diese 1:1 mehr als verdient, weil die Gastgeber deutlich mehr Chancen hatten.

Bereits in der Anfangsphase hätte Jüchen für eine Führung sorgen können. Doch Sebastian Muyres und Frederik Otten schossen nur den gegnerischen Torwart an. Jüchen bestimmte mit Mo Chaibi im Mittelfeld weiter das Geschehen. Allerdings bewiesen die Gäste, dass sie jede Chance zu nutzen verstehen. Nach einem Fehler im Spielaufbau der Hausherren, konterte Essen geschickt und kam durch Volkan Yerek zum 1:0. Kurz darauf, als Jüchen sich von dem Rückstand noch nicht erholt hatte, verhinderte Tom Watolla das nächste Tor der Gäste.

Jüchen bekam die Partie aber wieder besser in den Griff und erarbeitete sich Chancen. Aber welcher Jüchener auch immer in Schussposition kam, er traf nur den Essener Schlussmann. Der hatte dann aber keine Chance beim Elfmeter zum 1:1 von Yannick Peltzer. Zuvor war Thorben Schmitt im Strafraum gefoult worden. "Das war mehr als verdient", sagte Jüchens Trainer Dicky Otten.

Er hatte aber in der Schlussphase noch einige Schreckmomente zu überstehen. Essen tauchte immer wieder gefährlich vor dem Jüchener Tor auf, scheiterte aber mehrere Male am glänzenden Tom Watolla. "Wir mussten die Mannschaft ziemlich umstellen, weil Spinrath und Burda gesperrt waren. Dazu war Reichartz erkrankt. Ich bin zufrieden", sagte Dicky Otten.

VfL Jüchen: Watolla - Muyres, Peltzer, Söth, Weuffen - Kell,Chaibi - Sousa, Schmitt, Barth- Otten. Tore: 0:1 Yerek (27.), 1:1 Peltzer (54., Foulelfmeter). Zuschauer: 130.

(zeit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tom Watolla rettet Jüchen noch ein 1:1 gegen TuS Essen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.