| 00.00 Uhr

Lokalsport
Top-Spiel in der Zweiten Liga

Frauenfußball. Borussias Frauen empfangen als Tabellendritter den -vierten Arminia Bielefeld. Von Lisa Tellers

Borussias Zweitliga-Team hat sich in den vergangenen Wochen mit guten Ergebnissen die Ausgangssituation für das Spiel morgen (14 Uhr) gegen Arminia Bielefeld erarbeitet. Zwei Teams aus der oberen Tabellenregion mit gleicher Punktzahl treffen aufeinander, das verspricht eine interessante Partie. "Bielefeld spielt eine starke Saison bis jetzt und hat sich stetig weiterentwickelt. Mit Markus Wuckel arbeitet dort auch ein Trainer, der mit voller Leidenschaft dabei ist. Wir freuen und alle auf die Partie", sagt Borussias Coach Mike Schmalenberg. Er ergänzt über die Arminen: "Sie spielen ein höheres Pressing und sind offensiver. Das gibt uns vielleicht mehr Räume, die wir nutzen müssen. Das wird ein Spiel, in dem Kleinigkeiten entscheiden."

Reserve-Trainer Bart Denissen hat keine guten Erinnerungen an den Vfl Bochum. Vergangene Saison gab es eine 1:6-Heimniederlage für die Reserve. Das soll morgen (15.30 Uhr) in Bochum ganz anders laufen. "Das war ein schlimmes Spiel, wir sind gewarnt. Aber wir wollen jetzt auswärts nachlegen, um an die oberen Plätze Anschluss zu halten", sagt Denissen.

Nach drei Niederlagen in Serie, davon zwei gegen die Top Teams der Niederrheinliga, will der 1. FC Mönchengladbach morgen (17 Uhr) zu Hause gegen den direkten Konkurrenten Walbeck einen Sieg einfahren. "Es wird Zeit", sagt Trainer Marcel Leicher. "Wir sind sehr heimstark, das stimmt mich optimistisch. Wir wollen das Spiel gestalten und offensiv angehen. Wenn wir es schaffen, Walbecks größte Stärke auszuschalten, Stürmerin Lena Jansen, dann haben wir eine gute Chance", sagt Leicher

Drei Punkte aus den letzten zwei Hinrundenspielen hatte Trainer Wolfgang Wassenberg vorgegeben. Morgen (13 Uhr) empfängt der FSC nun Rot-Weiss Essen zum vorletzten Spiel der Hinserie. "Da wir so auswärtsschwach sind, hatte ich gesagt, wir sollten die Heimspiele gewinnen. Gegen den Tabellen-Achten wird das aber auch nicht leicht. Unsere bessere Chancenverwertung bei Heimspielen stimmt mich da optimistischer", sagt Wassenberg.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Top-Spiel in der Zweiten Liga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.