| 00.00 Uhr

Lokalsport
Torwart Lausberg rettet Geistenbeck den knappen Sieg

Handball-Verbandsliga. Die Handballer des TV Geistenbeck zitterten bis zur letzten Sekunde. Erst als der starke Alex Lausberg im Tor des TVG den letzten Wurf der HSG Vennikel/Rumeln/Kaldenhausen entschärfte, wandelte sich die Anspannung in Freude. Die Verbandsliga-Handballer siegten 22:21 (14:13) und bleiben damit Tabellenzweiter. Nach starkem Beginn und dem 5:0 kam der TVG in arge Nöte und geriet 10:11 in Rückstand. Die Gastgeber fingen sich jedoch wieder. In der zweiten Hälfte blieb es eine enge Partie, in der Manuel Bremges (8) und Dominik Meißner (2) in seinem ersten Einsatz nach langer Verletzungspause die offensiven Akzente setzten. In der Defensive war Lausberg immer zur Stelle, wenn er am dringendsten benötigt wurde, etwa mit gehaltenen Siebenmetern beim 17:15, 20:19 und 21:21. Für den TVG trafen noch Schütte (4), Crews (3), Heynen (2), Wagenblast, Hermanns und Krücken.

Der TV Korschenbroich II verlor 20:22 (10:12) bei der HSG RW Oberhausener TV. Meyers (5), Dicks (4), F. Steffens (4), Förster (3), Hoppe (2) und Huckemann (2) trafen für den Vorletzten.

(wiwo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Torwart Lausberg rettet Geistenbeck den knappen Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.