| 00.00 Uhr

Lokalsport
Türkiyemspor kann sich in der Gruppe 2 leicht absetzen

Fussball-Kreisliga B. Viktoria Rheydt startet erfolgreich ins Kalenderjahr.

Fast vier Monate war Viktoria Rheydt wegen der heimischen Platzverhältnisse zum Zusehen verdammt und konnte die Mission Wiederaufstieg fast schon vorzeitig für gescheitert erklären. Nun endlich durften die Rheydter wieder ins Spielgeschehen eingreifen und kamen gegen Aufsteiger Hockstein II zu einem deutlichen 5:0. "Jetzt haben wir sechs Spiele in 19 Tagen, da tut so ein Erfolg gut" meinte Co-Trainer Florian Wittkopf. "Wenn das keine Wettbewerbsverzerrung ist, dann wissen wir nicht", prangerte das Trainergespann Rütten/Wittkopf die Terminierung seitens des Verbandes unserer Redaktion gegenüber an. Zumindest in Sachen Tordifferenz konnte dem punktgleichen Tabellenführer Hochneukirch einiges an Wasser abgegraben werden. Der VfB setzte sich mit 4:1 bei Kleinenbroich II durch, hat aber bereits drei Spiele mehr absolvieren können. Ebenfalls noch alle Chancen auf den Aufstieg hat Liedberg. Der TuS bezwang den FC Maroc, der sich die Platzanlage mit Viktoria teilt, deutlich mit 5:0.

Odenkirchen III trägt die diesjährige Erfolgsgeschichte der Sportvereinigung ebenfalls mit. Alle drei Mannschaften zählen in ihren Klassen zu den Spitzenteams. Mit dem 3:0 bei Giesenkirchen II kletterten die Schwarz-Gelben auf Rang vier und führen nun das Verfolgerfeld an. Geistenbeck setzte sich mit 4:0 gegen die Reserve Kleinenbroichs durch und zog ebenfalls an Hockstein II vorbei. Schelsen und Otzenrath bilden das Ende des Verfolgerfeldes. Der SVS erwartet erst Anfang April Aufsteiger Wickrathhahn II, Otzenrath fegte Güdderath gleich mit 8:1 vom Feld. Für die Eintracht war dies ein erneuter Offenbarungseid, der die Situation beim Schlusslicht unterstreicht.

In Gruppe 2 verschaffte sich Türkiyemspor im Titelrennen etwas Luft. Dem 8:0 unter der Woche im Nachholspiel beim ASV Süchteln folgte nun ein 3:1 beim Verfolger Lürrip II. Das Team von Frank Wachmeister profitierte dabei vom 1:1 der Red Stars gegen Mennrath II und Wickrathhahns Zwangspause.

Lürrip bleibt trotz der Niederlage unangefochten auf Rang vier vor Süchteln III (4:1-Sieger über Hardt II) und dem SV 08 Rheydt, der Hehn beim 2:3 die Punkte überließ.

Die Hehner bleiben somit als Siebter der Kopf des breiten Mittelfeldes vor den beiden Sportfreunden aus Neersbroich und Neuwerk II. Neersbroich setzte sich knapp mit 1:0 in Holt durch. Neuwerks Spiel in Venn ist für den 21. März neu angesetzt worden. Mennrath II, Holt, Meer II und Venn notieren auf den Plätzen zehn bis 13.

Die Entscheidung im Abstiegskampf findet aktuell nur noch zwischen Hardt II und Rheindahlen II statt, die beide verloren haben.

(hohö)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Türkiyemspor kann sich in der Gruppe 2 leicht absetzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.