| 00.00 Uhr

Lokalsport
TVK bangt vor Heimspiel um den Einsatz eines Trios

Handball, 3. Liga. Einer guten Nachricht musste Trainer Ronny Rogawska gestern drei schlechtere folgen lassen: Zwar hat Spielmacher Julian Mumme vor dem Heimspiel des TV Korschenbroich morgen (19.30 Uhr) gegen den VfL Gummersbach II erstmals nach seiner Entzündung im Wurfarm wieder mittrainieren können, dafür droht ein Trio auszufallen: Kreisläufer Philipp Schneider ist ebenso angeschlagen wie Mittelmann Tim Dicks, Rechtsaußen Fabian Bleckat fällt definitiv aus. "Wir sind bis jetzt relativ verschont geblieben, aber jetzt ist es so und wir müssen gemeinsam da durch", sagt Rogawska.

Immerhin ist Mumme wieder da, den der erst 19-jährige Dicks zuletzt weitestgehend allein auf der Spielmacherposition ersetzen musste. "Er hat das Wurftraining komplett mitgemacht, und es sah auch ganz vernünftig aus", sagt der Trainer. "Ich hoffe, dass das so bleibt, und er den Arm nicht überlastet hat. Es wäre sehr wichtig für uns, wenn er spielen könnte." Gleiches gilt für Schneider, der sich im Spiel gegen Longerich verletzte und nun die Woche über pausieren musste. "Es wäre gut, wenn wir auf seine Routine zurückgreifen könnten", sagt Rogawska über den 27-Jährigen.

Ähnlich wie der TVK wird Gummersbach ein sehr junges Team stellen. "Es ist ein gleichwertiger Gegner, mit dem wir bis zum Saisonende da unten kämpfen werden", sagt Rogawska mit Blick auf die Tabelle, in der sein Team mit drei Punkten Viertletzter ist, während der Kontrahent mit 6:6 Zählern drei Ränge besser steht. "Ich hoffe natürlich, dass es ein Spiel wird, wo alles bei uns funktioniert", ergänzt der Trainer. "Nach nun sechs Spieltagen müssen die Jungs zeigen, dass sie im Angriff cleverer geworden sind und dass die Abwehr gut steht - nicht nur eine Halbzeit, sondern das ganze Spiel über. Zusammen mit einer guten Torwart-Leistung sind dann die ersten zwei Heimpunkte möglich. Aber es muss alles passen."

(ame)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TVK bangt vor Heimspiel um den Einsatz eines Trios


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.