| 00.00 Uhr

Lokalsport
TVK demonstriert Souveränität bei seinem Derbysieg

Handball-3.-Liga. Es sind die Momente, für die man als Sportler lebt. Der TV Korschenbroich genoss jede Sekunde des Jubels und der Freude nach seinem 31:29-Derbysieg gegen die HSG Krefeld in vollen Zügen. Damit hält die Serie des TVK, der seit sieben Spielen ungeschlagen ist. Außerdem wahrt das Team die Chance, den vierten Tabellenplatz in der 3. Liga bis zum Saisonende zu behaupten.

Bemerkenswerter als die nackten Zahlen ist die Art und Weise, wie Korschenbroich bei seinem ersten Derbysieg gegen Krefeld zu Werke ging. Egal wie knapp es war und egal wie hoch die Emotionen in der ausverkauften Waldsporthalle schlugen, der TVK bewahrte die Ruhe. Die Spieler ließen sich nur selten zu unvorbereiteten Abschlüssen hinreißen. Sie nahmen sich die Zeit, ihre Konzeptionen durchzuspielen und brachen die Abläufe zur Not auch einmal ab, um neu aufzubauen. "Es ist schön zu sehen, dass wir nicht hektisch geworden sind. Das zeigt, dass wir eine gute Entwicklung genommen haben", sagte Ronny Rogawska. Der Trainer war überaus zufrieden, auch wenn er natürlich wusste, dass das Glück ein wenig mehr auf Korschenbroicher Seite zuhause war. "Das haben wir uns aber auch verdient", sagte er.

Die Gäste verpassten es, nach einer Viertelstunde und der 8:5-Führung für eine Vorentscheidung zu sorgen. In Überzahl kam der TVK zurück und profitierte in der spannenden Partie oft von den vielen Krefelder Fehlern. Da alle Torhüter glänzende Paraden zeigten, schaffte es keine Mannschaft, sich mit mehr als drei Toren abzusetzen.

In der Halbzeitpause überreichten die Schiedsrichter des Handballverbandes Niederrhein einen Scheck an die Organisation "Kinderhelfer mit Herz". "Wir haben die Schiedsrichter gebeten, den Spesensatz eines Spieles zu spenden", sagte Carsten Müller stellvertretend. Mit ihrer Aktion wollen die Schiedsrichter dazu beitragen, hilfsbedürftige Kinder zu unterstützen. Mit der Finanzspritze können zum Beispiel 1000 Mittagessen oder 2000 Frühstücksbeutel bezahlt werden.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TVK demonstriert Souveränität bei seinem Derbysieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.