| 00.00 Uhr

Lokalsport
TVK freut sich auf starke Gäste

Lokalsport: TVK freut sich auf starke Gäste
FOTO: TVK
Handball, 3. Liga. TuSem Essen, Leichlinger TV und HSG Krefeld sind morgen am Start. Von Georg Amend

Die zweite Auflage des "hand.ball.herz-club"-Turniers beim TV Korschenbroich morgen wird sicher ein kleines Familienfest, denn die Zuschauer dürfen sich auf viele bekannte Gesichter freuen: Mit Zweitligist TuSem Essen kehrt Spielmacher Justin Müller in die Waldsporthalle zurück und mit dem Drittligisten HSG Krefeld in Max Zimmermann, Henrik Schiffmann und Michel Mantsch gleich ein Trio, das in der vergangenen Saison noch für die Korschenbroicher aktiv war. Nur der Leichlinger TV, den der TVK zum Auftakt ab 13 Uhr fordert, kommt ganz ohne Ex-Korschenbroicher und feiert seine Premiere bei dem Turnier.

Neben den vielen bekannten Gesichtern in den anderen Mannschaften ist der "TVK-Cup" auch eine gute Gelegenheit für die heimischen Fans, ihr eigenes Team noch besser kennenzulernen, denn das ist bekanntlich mit zehn Zugängen nahezu runderneuert. In den bisherigen drei Testspielen gab es noch keinen Erfolg, doch Trainer Ronny Rogawska weiß, dass die Ergebnisse nicht das wichtigste an Vorbereitungsspielen sind. Er wird das Turnier erneut nutzen, um seiner größtenteils neuen Mannschaft weiter seine Spielidee zu vermitteln. Dazu gibt es in jedem Fall zwei Härtetests über die volle Distanz von 60 Minuten, da es nach der Partie gegen Leichlingen noch entweder das Spiel um Platz drei (ab 16.30 Uhr) oder das Finale (18 Uhr) gegen Vorjahressieger Krefeld oder Top-Favorit Essen geben wird, die sich ab 14.45 Uhr gegenüberstehen.

Rogawska freut sich in jedem Fall: "Ich finde, dass wir mehr als zufrieden mit dem Teilnehmerfeld sein können", sagt der Däne. "Mit Krefeld und Leichlingen nehmen zwei Teams aus der Dritten Liga teil, die in den vergangenen Jahren zu den besten Mannschaften in unserer Staffel zählten. Und auch in diesem Jahr haben beide Klubs ambitionierte Ziele." Leichlingen peile einen Platz im oberen Drittel an, Krefeld gelte gar als einer der Favoriten auf den Aufstieg in die Zweite Liga. Die hatte TuSem am letzten Spieltag der abgelaufenen Saison halten können und ist so als klassenhöchster Verein am Start. "Wir freuen uns sehr, dass ein solcher Traditionsverein bei uns startet. Das ist natürlich toll", sagt Rogawska über den ehemaligen Erstligisten, dreifachen Deutschen Meister und Pokalsieger, der auch europäische Triumphe in seiner Historie stehen hat.

Darin findet sich auch - allerdings etwas weniger prominent - die Bilanz der Premiere des "hand.ball-herz-club"-Turniers wieder. Im Vorjahr setzte sich TuSem mit 33:30 gegen den TVK durch und verlor dann das Finale gegen Krefeld mit 30:32. Der TVK gewann seinerzeit das Spiel um Platz drei gegen Don Bosco Gent ungefährdet mit 44:21.

Die Einnahmen des Turniers - sowohl aus dem Ticketing als auch dem Catering - kommen der Jugendabteilung des TVK zugute.

Karten kosten 10 Euro, ermäßigt fünf.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TVK freut sich auf starke Gäste


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.