| 00.00 Uhr

Lokalsport
TVK-Kapitän Max Jäger stellt sein Team vor

Handball, 3. Liga. Max Jäger ist beim TV Korschenbroich fast schon ein alter Hase - immerhin hat er schon eine komplette Saison dort verbracht. Im Jahr 2016 kam der 1,98 Meter große Torhüter vom TSV Bayer Dormagen, nun ist er gemeinsam mit Philip Schneider Kapitän des runderneuerten TVK, der stattliche zehn Zugänge zu verzeichnen hat. Deshalb stellt der 27-Jährige sein Team vor dem ersten Heimspiel heute gegen Volmetal einmal vor: Von Georg Amend

Felix Krüger (Torwart, geboren am 29. Juni 1997) "Ich glaube, dass wir uns gut ergänzen, weil wir zwar beide groß sind, aber ein unterschiedliches Torwartspiel haben. Ich denke, wir sind ein gutes Gespann. Und er ist unser Obstwart."

Mathis Pötzsch (Rechtsaußen, 19. Januar 1995) "Er ist ein eher ruhiger Typ, auch auf der Platte. Eher introvertiert als extrovertiert. Er ist unser Fußballwart."

Gertjan Bongaerts (Linksaußen, 6. Juni 1997) "Durch die Dormagener Schule ist er top-ausgebildet und wurde auch schon zur belgischen Nationalmannschaft eingeladen. Er ist ein Spieler, auf den man sich voll verlassen kann."

Simon Bock (Rückraum rechts, 26. März 1996) "Ein klassischer Shooter, der geholt werden muss, sprunggewaltig mit hartem Wurf. Er ist außerdem unser Bierwart - aber dabei natürlich auch für nicht-alkoholische Getränke zuständig."

Tim Dicks (Rückraum Mitte, 18. Juli 1998) "Tim ist gerade erst aus der A-Jugend des Neusser HV gekommen. Der Schritt in den Herrenbereich - das gilt für alle - ist schon ein großer, gerade körperlich. Aber er macht seine Sache sehr gut."

Aaron Jennes (Kreisläufer, 24. Oktober 1997) "Er ist schon etwas länger im Verein und kennt die Abläufe. Er steht mit seinen 1,95 Metern im Innenblock mit Philip oder Steffen und kann körperlich gut mithalten. Für sein junges Alter hat er ein gutes Gewicht, um dagegenzuhalten."

Luca Bohrmann (Linksaußen, 15. Okotber 1998) "Er bildet mit Gertjan ein gutes Team. Beide kennen sich aus der Dormagener Jugend, und Luca ist ebenfalls sehr gut ausgebildet. Was mir gefällt: Auch wenn einer auf der Bank sitzt, sagt er dem anderen, was er gesehen hat, um ihm im Spiel zu helfen."

Julian Mumme (Rückraum Mitte, 9. August 1997) "Er bekommt von Ronny (Rogawska, TVK-Trainer, Anmerkung der Redaktion) schon viel Vertrauen. Er muss das Spiel lenken und macht das gut. Er ist spielintelligent und für einen Mittelmann sehr torgefährlich. Er ist für die Musik zuständig."

Steffen Brinkhues (Rückraum links, 10. Dezember 1997) "Vom Körper her hat er im letzten halben Jahr, seit er bei uns ist, noch einmal zugelegt. Er ist wie Simon wurfgewaltig und für seine Größe schnell auf den Beinen."

Nicolai Zidorn (Rückraum links, 9. Oktober 1994) "Er ist zum TVK zurückgekommen und unter anderem in Lemgo geschult worden. Er hat einen guten Wurf, ist dynamisch und stößt gut in die Lücken. Vom Alter her liegt er ziemlich mitten drin - und gehört dem Ältestenrat an."

Fabian Bleckat (Rechtsaußen, 27. Januar 1998) "Fabian ist auch eher introvertiert und wie Tim gerade vom NHV gekommen. Er legt die Kleiderordnung für die Spiele fest."

Philip Schneider (Kreisläufer, 17. Oktober 1989) "Ihn kenne ich schon seit der C-Jugend. Er hat ein großes Spielverständnis, steht gut in der Abwehr und kann ein Spiel lesen. Wir teilen uns das Kapitänsamt, er ist er ein guter Freund von mir. Wir sind unterschiedliche Typen, das funktioniert gut zusammen."

Erik Hampel (Rückraum rechts, 20. Dezember 1994) "Vom Körperbau ist er eigentlich kein typischer Halbrechter und ein anderer Spielertyp als Simon. So hat man da zwei Optionen. Er hat auch einen guten Wurf und kommt mit viel Tempo. Er kann sich Situationen durch gute Laufwege auch erarbeiten."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TVK-Kapitän Max Jäger stellt sein Team vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.