| 00.00 Uhr

Lokalsport
TVK startet mit einem Remis in die Saison

Lokalsport: TVK startet mit einem Remis in die Saison
Starke Saisonpremiere: Linksaußen Gertjan Bongaerts - hier noch ohne Trikot beim Cup in Korschenbroich - war in Habenhausen acht Mal für den TVK erfolgreich. FOTO: Michael Jäger/TVK
Handball, 3. Liga. Bei Drittliga-Aufsteiger ATSV Habenhausen entwickelt sich ein enges Spiel. Das 27:27 hinterlässt beide Teams nicht allzu glücklich. Von Georg Amend

Das Abenteuer Dritte Liga hat für den TV Korschenbroich bei Aufsteiger ATSV Habenhausen mit einem 27:27 (14:15)-Unentschieden begonnen. Das erste TVK-Tor der neuen Spielzeit erzielte Gertjan Bongaerts, und der Linksaußen war ohnehin bestens drauf - acht Bälle setzte er den Gastgebern in die Maschen. Bongaerts' Treffer zum 1:0 und 2:1 aus Sicht der Gäste sowie Julian Mummes 3:1 sorgten für einen gelungenen Start, doch gar so einfach sollte es in Bremen nicht bleiben. Habenhausen zog nun an und kam über den 4:4-Ausgleich zu einer 7:4-Führung (10. Minute). TVK-Trainer Ronny Rogawska nahm seine erste Auszeit.

Danach gab es zwar direkt das 8:4 für den ATSV, aber die Ansprache des Dänen war nicht verpufft: Mumme und Bongaerts trafen und nach einem erneuten Tor von Mumme war die Begegnung beim Stand von 8:9 wieder offen. Und das blieb sie bis zum Ende. In der 46. Minute gelang Bongaerts mit einem verwandelten Siebenmeter die erste Gäste-Führung seit der Anfangsphase, und selbst die Zeitstrafe, die Mumme dann kassierte, warf den TVK nicht mehr aus der Bahn - im Gegenteil: Kaum war Mumme wieder zurück auf dem Spielfeld, sorgte der Mittelmann selbst mit einem Doppelschlag erst für das 22:22 und dann auch für das 23:22.

Doch Habenhausen steckte in diesem für beide Mannschaften bereits zum Saisonstart eminent wichtigen Spiel - vermutlich werden beide Teilnehmer dieses direkten Duells gegen den Abstieg zu kämpfen haben - nicht auf und ging wieder in Führung. In dieser Phase übernahm beim TVK Steffen Brinkhues Verantwortung: Der Rückraumspieler erzielte innerhalb von sechs Minuten drei Tore, die entweder den Ausgleich oder die Führung bedeuteten. Nach seinem Treffer zum 27:27 vergab Mirco Wähmann einen Siebenmeter für die Hausherren, weil Felix Krüger, der nach dem Seitenwechsel Max Jäger im TVK-Tor abgelöst hatte, seinen dritten Strafwurf parierte. Und auch sonst wollte der Ball nicht mehr ins Tor, das Unentschieden hinterließ beide Mannschaften nicht allzu glücklich.

So sagte dann auch Rogawska auf die Frage nach seinem Befinden: "Gemischt." Er erinnerte: "Ich habe vor dem Spiel gesagt: Die Mannschaft, die weniger Fehler macht, gewinnt das Spiel. Hier haben beide Mannschaften genauso viele Fehler gemacht." Symbolträchtig dafür die letzten Szenen: Der TVK hatte Überzahl, wusste sie aber nicht zu nutzen, Habenhausen kam noch einmal an den Ball, vertändelte ihn aber auch - so blieb es beim Remis. "Vom Verlauf her ist es ein bisschen ärgerlich", sagte Rogawska. "Bei der letzten Überzahl fehlte das Timing. Das ist leider klar bei so vielen neuen Spielern ganz am Anfang der Saison. Aber wenn ich es nüchtern betrachte, hätte Habenhausen da auch mit drei, vier Toren führen können, wenn Felix nicht so stark gehalten hätte. In der Abwehr haben wir gut gearbeitet, mit 27 Gegentoren bin ich zufrieden. Und letzten Endes ist es immer schön, am ersten Spieltag auswärts zu punkten."

TVK: Jäger (1. bis 30. Minute), Krüger (ab 31.) - Pötzsch, Bongaerts (8 Tore/davon 4 per Siebenmeter), Bock, Dicks, Jennes, Bohrmann, Mumme (6), Brinkhues (4), Zidorn (4), Bleckat, Schneider (2), Hampel (3). Zeitstrafen: Habenhausen 5, TVK 4. Das nächste Spiel: TVK - TuS Volmetal (Sa., 19.30 Uhr, Waldsporthalle).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TVK startet mit einem Remis in die Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.