| 00.00 Uhr

Lokalsport
U 17 macht vorne und hinten die Schotten dicht

Jugendfussball. Die U17 der Borussen ist in der B-Junioren-Bundesliga zum vierten Mal in Folge ohne Gegentor geblieben. Weil aber gegen Fortuna Düsseldorf auch kein eigener Treffer gelang, musste sich der VfL auch zum dritten Mal mit einem 0:0 zufrieden geben. "Ich bin sehr stolz auf die Jungs. Sie haben großen Einsatz, viel Kampfgeist und Engagement gezeigt", sagte Trainer Alexander Ende. Die Borussen waren in der ersten Halbzeit spielbestimmend und ließen den Fortunen wenig Platz zur Entfaltung. Zwar erspielte sich der VfL einige Chancen, traf aber nicht ins Tor. Rogerain Tiawa Tata vergab die beste Möglichkeit. Nach dem Seitenwechsel mussten die Gastgeber gegen den stürmischen Wind anspielen, die Angriffsaktionen wurden so seltener. Hinten verteidigten die Gladbacher weiterhin gut. Ende lobte trotz des 0:0 seine Mannschaft für das gute Spiel: "Die Jungs haben unheimlich viel investiert und hätten den Sieg verdient gehabt. Die Leistung war richtig gut", sagte er.

Mit einem überraschend deutlichen 6:1 gegen den MSV Duisburg hielt die U15 des VfL derweil den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze in der C-Junioren-Regionalliga. "Auch wenn wir erst spät getroffen haben, geht der Sieg auch in der Höhe absolut in Ordnung", sagte Trainer Sven Schuchardt hinterher. "Wir waren klar die bessere Mannschaft." Zunächst schafften es die Borussen aber einmal mehr nicht, ihre Überlegenheit auch in Tore umzumünzen. In der ersten Halbzeit vergab der junge Fohlennachwuchs so gleich drei klare Torchancen.

Stattdessen gingen die Meidericher kurz vor der Halbzeitpause in Führung (32.). Abstimmungsprobleme in der Innenverteidigung ermöglichten diesen Treffer. Von dem Rückschlag erholte sich die Mannschaft aber sehr schnell. Es dauerte aber bis 15 Minuten vor dem Abpfiff, ehe der Ausgleich gelang. Tom Gaal traf in der 55. Minute und eröffnete damit den Torreigen. Eine Minute später sorgte Marcello Romano für die Führung, die weitere zwei Zeigerumdrehungen später Nils Friebe auf 3:1 ausbaute. Furkan Cakmak, Romano und Ilias Hatzis stellten den Endstand her.

(api)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: U 17 macht vorne und hinten die Schotten dicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.