| 00.00 Uhr

Lokalsport
U 23 gibt 2:0-Führung in der Schlussphase noch aus der Hand

Fussball-Regionalliga. Gegen Aufsteiger Velbert sah es nach 83 Minuten nach einem Gladbacher Sieg aus, aber die Gäste kamen noch zum verdienten 2:2. Von Sascha Köppen

Lange sah es so aus, als könnte Borussias U23 gegen den stark gestarteten Aufsteiger SSVg Velbert drei Punkte auf die Habenseite bringen, auch wenn das Spiel nicht über 90 Minuten berauschend war. Nach 82 Minuten stand es noch 2:0 für die Borussen - und am Ende musste der VfL doch mit einem Punkt leben. Denn in der 83. und 90. Minute schlugen die Velberter noch zweimal zu und nahmen so einen insgesamt hoch verdienten Punkt mit. "Es kann keinen Zweifel geben, dass der Punkt verdient war. Aber wenn du 2:0 führst, darfst du so ein Spiel nicht mehr aus der Hand geben. Wir verteidigen einfach nicht gut genug", sagte Innenverteidiger Tim Knipping nach dem Abpfiff. Er selbst hatte indes eine sehr solide Leistung abgeliefert.

Die Führung gelang den Borussen in der Nachspielzeit der ersten Hälfte, als die Gäste Christopher Lenz im Strafraum passgenau ein Abwehrbein anboten, das dieser dankend annahm. Den Strafstoß verwandelte Marlon Ritter sicher. Nach einer guten Anfangsphase war die SSVg phasenweise das bessere Team gewesen. Nach dem Wechsel hatte Lenz dann die Chance, nach starker Vorarbeit von Benno Mohr auf 2:0 zu stellen, doch diese blieb ungenutzt. In der 66. Minute führte Velberts Schlussmann Philipp Sprenger den Ball im Strafraum nach einem gescheiterten Klärungsversuch mit der Hand, der indirekte Freistoß aus 14 Metern war ein gefundenes Fressen für Ritter, der den Ball unhaltbar platzierte. Beeindruckend war dann in der Folge, dass Velbert nicht nur nicht aufgab, sondern den Druck beachtlich erhöhte. Folge war der Anschlusstreffer in der 83. Minute, in dessen Folge Kevin Holzweiler 30 Minuten nach seiner Einwechslung von Trainer André Schubert wieder vom Feld genommen wurde. In der Nachspielzeit donnerte der starke Kevin Hagemann einen nicht geklärten Ball dann aus kurzer Distanz in den Winkel. "Wir hatten heute natürlich einige Spieler nicht dabei, und mit den Jungs aus der A-Jugend kann die Abstimmung so noch nicht funktionieren", sagte Knipping zu den ärgerlich verlorenen zwei Punkten. "In der Vorsaison hat uns stark gemacht, dass wir Spiele wie in Wattenscheid dann noch gewonnen haben. Da müssen wir wieder hin."

Borussia U 23 Kompalla - Berauer, Nkansah, Knipping, Lenz - van den Berg - Kraus, Nkansah, Mohr (54. Holzweiler/84. Eckert) - Ritter (87. Yeboah), Pisano. Tore 1:0 Ritter (Foulelfmeter, 45.), 2:0 Ritter (65.), 2:1 Müller (83.), 2:2 Hagemann (90.) Zuschauer 349.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: U 23 gibt 2:0-Führung in der Schlussphase noch aus der Hand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.