| 00.00 Uhr

Lokalsport
U17 des FC hält gut mit, aber verliert 0:1

Jugendfussball. Fabian Vitz, Trainer des Aufsteigers, ist trotz des 0:1 im ersten Spiel in der B-Junioren-Bundesliga zufrieden. Borussias U19-Trainer Thomas Flath freut sich über ein 2:1 bei Preußen Münster. Die U17 der Borussen kommt nur zu einem 1:1. Von André Piel

Nach einer kämpferisch starken Vorstellung hat die U17 des 1. FC Mönchengladbach gegen den VfL Bochum eine unglückliche 0:1-Niederlage kassiert. "Wir haben trotz aller Nervosität gut ins Spiel gefunden und von Beginn an gezeigt, dass wir in der Bundesliga mithalten können", sagt FC-Coach Fabian Vitz. In ihrem ersten Spiel in der B-Junioren-Bundesliga mussten die Westender einen frühen Rückschlag verkraften. Innerhalb von 90 Sekunden kassierte Mittelstürmer Raheem Fatnani zwei Gelbe Karten und musste mit Gelb-Rot das Spielfeld verlassen (32.). Erst ging er zu ungestüm in einen Zweikampf und wenig später schlug er nach einem Pfiff von Schiedsrichter Fabian Schneider den Ball weg. Der FC behielt auch zu Zehnt seine Grundordnung bei und ließ wenig zu. Die Gäste aus Bochum markierten in der 55. Minuten das glückliche 1:0. Dem vermeintlichen Ausgleichstreffer durch Tim Nehrbauer verwehrte der Schiedsrichter wegen angeblicher Abseitsstellung die Anerkennung.

Borussias U19 ist nach langem Warten ein Sieg gegen Preußen Münster gelungen. Mit einem 2:1 bei den Westfalen erwischte Gladbach einen guten Start in der A-Junioren-Bundesliga. "Wir haben uns in den vergangenen Jahren in Münster immer schwergetan", sagte Trainer Thomas Flath. "Umso glücklicher bin ich, dass wir das Spiel gewonnen und damit für einen positiven Start gesorgt haben." Zunächst musste sein Team aber einem frühen Rückstand hinterherlaufen. Bereits nach 90 Sekunden markierten die Hausherren das 1:0. Eine Unachtsamkeit in der Borussen Hintermannschaft bescherte den Münsteraner die Führung. Aber der Fohlennachwuchs ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen und übernahm sofort die Spielkontrolle. Fortan erspielten sich die Borussen gute Torchancen. Eine davon Florian Schikowski zum Ausgleich. Er verwandelte einen Strafstoß (37.). In der 63. Minute erzielte Marvin Tenbült, der einen Abpraller in die Maschen versenkte, dann den Siegtreffer.

Mit einem 1:1 musste sich Borussias U17 der Borussen in der B-Junioren-Bundesliga zufriedengeben. Das Remis bei Aufsteiger Viktoria Köln kommentierte Neu-Trainer Hagen Schmidt mit gemischten Gefühlen. "Es war ein Spiel mit vielen Aufs und Abs, das in beide Richtungen hätte ausschlagen können", sagte Schmidt. "Mit einer besseren Leistung wäre sicher mehr drin gewesen, doch am Ende ist es auch wichtig, dass wir das Auftaktspiel nicht verloren haben." Ein Fehlgriff von VfL-Torwart Justin Heekeren bescherte den Kölner das 1:0. Der Keeper ließ einen bereits sicher gefangenen Ball wieder los. Nutznießer war Kölns Ben Harneid, der aus kurzer Distanz einschob. Die Borussen versuchten, schnell den Ausgleich zu erzielen, musste andererseits aber auf die Konter der Hausherren achten. Dann wurde in der 37. Minute Behadil Sabani im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Mehmet Bayrakli zum 1:1. Weil die Borussen im Angriff keine Durchschlagskraft entfalteten, blieb es beim Remis.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: U17 des FC hält gut mit, aber verliert 0:1


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.