| 00.00 Uhr

Lokalsport
Uerdingen-Spiel erst 2016 - FC ist froh über Ruhepause

Fussball. Nach der deprimierenden 1:4-Niederlage beim TV Jahn Hiesfeld vom vergangenen Wochenende ist man beim Oberligisten 1. FC Mönchengladbach froh, am Sonntag aussetzen zu können. Hintergrund für die Pause ist das Spiel gegen den KFC Uerdingen. Die Spiele der Krefelder werden vom Verband und der Polizei grundsätzlich als Risikospiele eingestuft und müssen deshalb wegen der besonderen Sicherheitsvorkehrungen im Rheydter Grenzlandstadion stattfinden. Das aber steht am gesamten nächsten Wochenende nicht zur Verfügung. Von Kurt Theuerzeit

Borussias Bundesliga-Damen und die Regionalliga-Herren haben mit ihren Spielen Vorrang. Deshalb ist die Partie des FC gegen Uerdingen auf den 21. Februar 2016 verlegt worden. Und somit schließt die Hinrunde für den FC dann auch erst im kommenden Jahr.

"Die kurze Ruhepause dürfte uns gut tun. In der nächsten Woche haben wir es zum Rückrundenstart mit Schonnebeck zu tun. Gegen diese sehr starke Mannschaft habe ich hoffentlich wieder den kompletten Kader zur Verfügung", sagt FC-Trainer Stephan Houben, der in Hiesfeld auf wichtige Stammkräfte hatte verzichten müssen. "Wir haben uns bisher recht gut geschlagen, aber der Kräfteverschleiß hat Spuren hinterlassen, und wir können auch nicht jeden Spieler adäquat ersetzen", sagt Houben.

Er hofft, dass sich der Kader in dieser Woche erholt, noch einmal Kräfte sammelt und eine Woche später gegen Schonnebeck komplett zur Verfügung steht. "Wenn wir dann noch einmal punkten könnten, wäre das sicher eine Beruhigungspille für die Winterpause", sagt Houben. Und er fügt schmunzelnd hinzu: "Diese Woche werden wir ja nun mal auf jeden Fall unbesiegt bleiben."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Uerdingen-Spiel erst 2016 - FC ist froh über Ruhepause


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.