| 00.00 Uhr

Lokalsport
Unerwartete Aufstiegschance

Tischtennis. Die DJK Rheydt hält eigentlich ganz gut mit in der neuen Umgebung. Der Aufsteiger hat in der Frauen-Regionalliga schon vier Siege und einige knappe Ergebnisse zustande gebracht. Dennoch ist der Klassenverbleib bei sieben Punkten Rückstand zum rettenden Ufer bereits in weite Ferne gerückt.

Das weiß auch DJK-Kapitänin Laura Peil: "Um den Klassenverbleib zu schaffen, muss schon ein kleines Wunder passieren." Ob dies ausgerechnet bei der DJK Holzbüttgen schon eingeläutet wird, ist fraglich. Auch wenn der letztjährige Meister, der auf den Aufstieg in die 3. Liga verzichtet hatte, in dieser Saison auch noch keine Bäume ausgerissen hat. Mit einer mageren 15:11-Bilanz und Rang sechs blieben die Kaarster bisher hinter ihren eigenen Erwartungen zurück. "Wir müssen leider auf Lisa Thieme verzichten", sagt Peil. "Das macht die Aufgabe nicht leichter."

Im Mittelfeld der Frauen-Oberliga fühlt sich der TuS Wickrath pudelwohl. Angesichts der personellen Probleme bestand keine echte Chance, im Kampf um den Meistertitel einzugreifen. Und Sorgen, den Klassenverbleib nicht zu schaffen, muss sich der TuS bei zehn Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge nicht machen. Beim TTV Ense, die auf Tabellenplatz sieben noch im Abstiegskampf stecken, soll diesmal mehr als beim Remis im Hinspiel herauskommen.

Die Zweite Mannschaft des TuS Wickrath steckt weiterhin im Abstiegskampf der NRW-Liga. TuS-Abteilungsleiter Hubert Radermacher ist optimistisch, dass der Klassenverbleib gelingt: "Es geht im Tabellenkeller eng zu. Ich denke aber, dass wir Bärbroich und Baesweiler hinter uns lassen werden." Gegen die Regionalliga-Reserve des TTC GW Fritzdorf dürfte aber kaum etwas drin sein für den TuS. Die Gäste haben noch gute Chancen auf den Meistertitel.

Keine Sorgen machen sich die Herren des TuS Wickrath. Das Verbandsliga-Team wird den Klassenverbleib schaffen. Gegen den nur einen Platz besser stehenden TTC Brauweiler soll in Bestbesetzung ein weiterer Sieg her.

Unerwartet hat das Landesliga-Team des TuS Chancen, in den Aufstiegskampf einzugreifen. Dank eines guten Starts in die Rückrunde mit drei Siegen steht der Aufsteiger plötzlich weit oben. Beim Anrather TK II soll die Serie fortgesetzt werden. "Sonntagsspiele liegen uns eigentlich nicht, mal sehen, was in Anrath möglich ist", sagt Kapitän Frank Mund.

(api)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Unerwartete Aufstiegschance


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.