| 00.00 Uhr

Lokalsport
Verdienter Erfolg für den TV Korschenbroich

Lokalsport: Verdienter Erfolg für den TV Korschenbroich
Angestrengt vor dem Tor: Simon Foerster erzielte einen Treffer für den TV Korschenbroich beim wichtigen Sieg gegen den TuS Volmetal. FOTO: Dieter Wiechmann
Handball. Die Drittliga-Handballer holen mit dem 30:27 gegen den TuS Volmetal ihren dritten Sieg dieser Saison - auch dank zweier starker Torhüter.

Für die Handballer des TV Korschenbroich stand mit Blick auf die unteren Regionen der Tabelle in der 3. Liga viel auf dem Spiel. Doch die Mannschaft von Trainer Ronny Rogawska hielt dem Druck stand und siegte 30:27 (17:10) gegen den TuS Volmetal.

Der Erfolg beschert den Korschenbroichern den zehnten Tabellenplatz. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze, auf denen auch die Volmetaler stehen, beträgt nun drei Punkte. "Ich stand richtig unter Spannung, weil ich wusste, wie wichtig dieses Spiel ist", gestand Rogawska, der wie Dennis Backhaus in ver vergangenen Woche Vater geworden ist. Zum ersten Mal in seiner Ära beim TVK ging es darum, sich in der Tabelle nach ganz unten abzusichern.

Doch schon nach wenigen Minuten ließ der Druck nach, denn die Korschenbroicher drehten in der ersten Hälfte mächtig auf. Sie ließen dem Kontrahenten nicht den Hauch einer Chance. Max Zimmermann (2), Dennis Backhaus, Gerrit Stassen und Michel Mantsch warfen in den ersten fünf Minuten die 5:1-Führung heraus. Die Gäste sahen sich dadurch früh genötigt, die erste Auszeit zu nehmen. Den Gastgebern verlieh der Vorsprung den nötigen Rückenwind. "Wir hatten das Spiel komplett in der Hand und haben alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten", sagte Rogawska. Die Abwehr stand sehr sicher.

Dahinter lieferte Felix Krüger, der zum ersten Mal von Beginn an zwischen den Pfosten stand, ein überragendes Spiel ab. Gestützt auf seine Paraden zogen die Gastgeber sein schnelles Umschaltspiel auf. Im gebundenen Angriff suchte die Mannschaft nach den Auslösehandlungen geduldig den Abschluss. Das zahlte sich aus. Korschenbroich zog über 12:7 bis zum 17:10 zur Pause davon.

Doch der Leistung, mit der der TVK in der ersten Hälfte auftrat, fehlt noch die Stabilität. Die vielen Niederlagen im ersten Saisondrittel haben Spuren hinterlassen, das zeigte sich im zweiten Spielabschnitt.

Obwohl der TVK eigentlich deutliches Oberwasser hatte, kam das Team richtig ins Schwimmen. In der Abwehr traten die Korschenbroicher nicht mehr so kompakt auf. Vorne im Angriff schlichen sich technische Fehler ein. Die Spieler wurden ungeduldig und schlossen zu früh ab. "Volmetal hat alles auf den Kopf gestellt und dann ist so ein Vorsprung ratzfatz verpulvert und die Jungs fangen an zu denken", sagte Rogawska. Zehn Minuten vor dem Ende, beim 25:22 sah Markus Neukirchen seine dritte Zeitstrafe. Wenig später schlossen die Gäste zum 25:26 auf.

Rogawska nahm die Auszeit, schärfte seinen Akteuren den Matchplan noch einmal ein und schickte Max Jäger für Krüger ins Tor. Der machte seine Sache wie Krüger sehr gut. Insbesondere wegen Jägers Paraden gelang dem TVK mit den Toren zum 30:26 die Entscheidung. "Unter dem Strich ist das ein verdienter Sieg. Die Punkte sind enorm wichtig", sagte Rogawska.

TV Korschenbroich: Max Jäger, Felix Krüger - Michel Mantsch (7/4), Max Zimmermann (6), Henrik Schiffmann (5), Dennis Backhaus (5), Justin Müller (5), Gerrit Stassen (1), Simon Förster (1), Markus Neukirchen, Jan Jagieniak, Antoine Baup.

(kn)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Verdienter Erfolg für den TV Korschenbroich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.