| 00.00 Uhr

Lokalsport
Victoria Mennrath "überfährt" den RSV

Lokalsport: Victoria Mennrath "überfährt" den RSV
Durch die Beine von Rheydts Visar Haklaj: Oliver Krüppel (rechts) erzielt hier das 4:0 bei Victoria Mennraths 7:0-Kantersieg. FOTO: Dieter Wiechmann
Fußball-Bezirksliga. Im Bezirksliga-Topspiel herrschen beim 7:0 klarste Verhältnisse. Über ein hart erkämpftes 3:3 in Kaldenkirchen freut sich die verstärkte Reserve des 1. FC Mönchengladbach. Lürrip und Giesenkirchen feiern jeweils einen Sieg. Von Kurt Theuerzeit

Entscheidendes tat sich an diesem Spieltag schon am späten Freitagabend. Victoria Mennrath überfuhr den Rheydter Spielverein im Topspiel gleich mit 7:0. Allerdings hat sich dadurch die Situation an der Spitze noch immer nicht nachhaltig geändert. Mennrath ist dadurch nicht zum wichtigsten Konkurrenten von Tabellenführer St. Tönis geworden, und der "Spö" ist nicht aus dem Meisterschaftsrennen. "Meine Mannschaft hat eine überragende Leistung abgeliefert. Ich freue mich darüber, dass wir unseren Zuschauern tollen Fußball geboten haben. Mal sehen, was sich noch entwickelt", sagte Trainer Simon Netten.

Sein Kollege René Schnitzler hatte schon vor dem Spiel kein gutes Gefühl. "Gegenüber der Konkurrenz konnten wir wochenlang nicht trainieren. Das musste sich bemerkbar machen. Aber wir hätten gegen diese Mannschaft heute sowieso nicht gewonnen. Hut ab vor dieser Leistung. Bedauerlich, wenn Mennrath vor der Partie noch einen Spieler meiner Mannschaft wegen eines Wechsels zur Victoria anruft, ein absolutes Unding", sagte Schnitzler. Dennoch dürfte beim RSV weiter der Ehrgeiz ausgeprägt sein, noch im Aufstiegskampf ein wichtiges Wort mitzusprechen. Dazu müsste zunächst das Nachholspiel an diesem Mittwoch gegen Giesenkirchen (19.30) gewonnen werden.

TSV Kaldenkirchen - 1. FC Mönchengladbach II 3:3 (1:1). Die FC-Reserve bekommt weiter Hilfe aus dem Landesligakader. Dadurch wurde wenigstens ein Punkt beim TSV mitgenommen. Dreimal gingen die Gastgeber in Führung. Zweimal glich Danny Thönes fast postwendend aus. Nach dem 3:2 dauerte es zehn Minuten, bis Marc Müller das Tor zum 3:3 gelang. Damit war auch Trainer Manuel Moreira zufrieden: "Die Mannschaft hat gekämpft, ist dreimal in Rückstand geraten, hat sich aber zurückgekämpft. Das lässt hoffen."

TuS Grevenbroich - SV Lürrip 0:1 (0:1). Die Lürriper schienen früh für klare Verhältnisse sorgen zu wollen. Denn schon in der dritten Minute traf Markus Kleff zum 1:0. Doch dann machte Grevenbroich den Gästen das Fußballspielen etwas schwerer, und Lürrip ließ dann auch wieder einige Chancen ungenutzt. Allerdings stimmte diesmal die Defensive, die gegen Grevenbroich kaum eine Chance zuließ. "Das war schon prima. Wichtig war, dass wir nach drei Niederlagen bewiesen haben, auch gewinnen zu können. Der Sieg tut uns allen gut", sagte Lürrips Trainer Bekim Kastrati.

DJK/VfL Giesenkirchen - SV Bedburdyck 2:0 (1:0). Für Giesenkirchen war es der Probelauf auf tiefem Boden, der auch am Mittwoch beim Nachholspiel in Rheydt zu erwarten ist. Mit diesem Geläuf freundeten sich die Gastgeber gegen einen in der Defensive gut gestaffelten Gegner erst allmählich an. Es hätte schon recht bald leichter für die Platzherren werden können, wenn Andi Jans nach 20 Minuten einen Elfmeter zur Führung genutzt hätte. Dafür sorgte dann kurz darauf Erik Pöhler mit dem 1:0. Den dritten Sieg in Folge sicherte dann Jeff Mrowka in der 75. Minute mit dem 2:0. "Es war ein zähes Spiel, das wir aber verdient gewonnen haben. Ich denke, wir sind für das Spiel beim RSV gut gerüstet und werden alles tun, um dort zu gewinnen", sagte Giesenkirchens Trainer Volker Hansen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Victoria Mennrath "überfährt" den RSV


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.