| 00.00 Uhr

Lokalsport
Viktoria Rheydt mit 13:1-Kantersieg

Fußball, Kreisliga B. Holt sagt die Partie bei "Hahn" ab, Theuerzeit kehrt nach Schelsen zurück.

Nach aktuellstem Stand dürfte es in der B-Liga in dieser Saison keinen weiteren Absteiger mehr geben, falls es in der Bezirksliga nur mit dem 1.FC Mönchengladbach II einen Verein aus diesem Kreis trifft.

In Gruppe 1 setzt sich das Führungstrio weiter von den Verfolgern ab. Primus Viktoria Rheydt unterstrich seine Ambitionen auf den direkten Wiederaufstieg gleich mit einem 13:1-Kantersieg über Güdderath. Das Tabellenschlusslicht bleibt weiterhin den Nachweis schuldig, nicht nur Punktelieferant zu sein. Liedberg behauptet nach dem 3:1-Erfolg über Otzenrath Rang zwei. Hochneukirch bleibt weiterhin nur die Rolle des Hoffenden. Der VfB beendete seine Pflichtaufgabe bei Neersbroich II mit einem 6:2-Sieg.

Geistenbeck war laut Spielplan zum Zuschauen verurteilt und spürt den Atem von Giesenkirchen II nach dem 3:0 über Aufsteiger Korschenbroich II. Hockstein II kassierte im Duell der beiden anderen Aufsteiger bei Wickrathhahn II eine 3:6-Niederlage, tauschte dennoch Rang sieben mit Odenkirchen III. Die Spielvereinigung kam gleich mit 1:6 in Schelsen unter die Räder. Unter der Woche gab der SVS bekannt, dass Trainer Dennis Wirtz aus beruflichen Gründen in der kommenden Saison nur noch begrenzt als Co-Trainer zur Verfügung stehen wird. Neuer Chef auf dem dann neuen Kunstrasenplatz wird mit Bernd Theuerzeit ein alter Bekannter. Bereits zum dritten Mal übernimmt er den Übungsleiterposten beim SVS.

Erneut gab es in Gruppe 2 eine Spielabsage und wieder war eines der beiden führenden Teams davon betroffen, denn Holt sagte die Begegnung gegen Wickrathhahn ab. Unter normalen Umständen hätte "Hahn" in der Tordifferenz einiges aufholen können, so bleibt es beim 2:0-Erfolg am Grünen Tisch. Glück aber auch für den Zweiten, dass Tabellenführer Türkiyemspor ebenfalls "nur" mit zwei Toren Unterschied gewann. Hier führte Hehn bereits und war auf dem besten Weg, für eine kleine Sensation zu sorgen. Doch die Erfahrung aufseiten Türkiyemspors sicherte dann doch das 3:1.

Die Red Stars, bis zur Winterpause härtester Konkurrent im Meisterrennen, kamen zu einem 2:2 beim SV 08 Rheydt und verloren weiteren Boden auf das Führungsduo. Bis auf einen Zähler an die Roten Sterne herangekommen ist Lürrip II nach dem 8:1 über die Reserve Hardts. So heimlich, still und leise hat sich das Team von Trainer Dominik Pasculli mit der drittbesten Rückrundenbilanz zu einem ernsthaften Konkurrenten entwickelt. Neersbroichs 3:1 bei Rheindahlen II bescherte den Sportfreunden Rang fünf.

Meer II schlug Neuwerk II mit 2:1 und besetzt den letzten einstelligen Tabellenplatz. Mennrath II mühte sich zu einem 3:2 in Venn und sah sich zweimal einem Rückstand entgegen. Erst in der Schlussphase kam die Victoria zum Erfolg.

(hohö)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Viktoria Rheydt mit 13:1-Kantersieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.