| 00.00 Uhr

Lokalsport
Vitz will mehr Esprit im Abschluss

Fussball. Die U19 des FC will den ersten Sieg, die Borussen empfangen Leverkusen. Von Andre Piel

Ein Blick auf die Heimbilanz verrät, dass die U19 des VfL wohl lieber nur noch Auswärtsspiele bestreiten würde. In vier Heimspielen der A-Junioren-Bundesliga kassierten die Borussen drei Niederlagen bei einem 0:0 gegen den 1. FC Köln. Dafür haben sie auswärts alle vier Spiele gewonnen. Ob die Negativserie im Borussia-Park ausgerechnet gegen Bayer Leverkusen beendet wird, bleibt abzuwarten. Schließlich ist der Nachwuchs der Werkself aktueller Tabellenführer. Bayer hat lediglich gegen den Wuppertaler SV Unentschieden gespielt. Die Borussen werden trotzdem mit breiter Brust in das Spiel gehen. Gelang doch unter der Woche mit dem 1:1 bei Celtic Glasgow der erste Punkt in der Uefa Youth League.

Die U17 der Borussen will dort weitermachen, wo sie in Bochum aufgehört hat. Das Spiel gestaltend und dominant auftretend, gewannen die Gladbacher beim VfL Bochum mit 1:0. Und genauso soll es gegen den FC Hennef laufen. "Wir müssen im Heimspiel gegen Hennef an die mental starke Leistung anknüpfen und unsere guten Leistungen durch Tore, auch aus dem Spiel heraus, belohnen", sagt VfL-Coach Hagen Schmidt. Dabei erwartet er einen sehr defensiv eingestellten Gegner, der über Konter zum Erfolg kommen will. "Von Beginn an hellwach sein und die Gegenangriffe unterbinden", fordert Schmidt. Hennef hat zuletzt mit einem 3:2-Erfolg gegen Rot-Weiss Essen den ersten Sieg in der B-Junioren-Bundesliga eingefahren.

Auf den ersten Sieg muss Aufsteiger 1. FC Mönchengladbach immer noch warten. Die Westender verlieren dabei weder Hoffnung noch Geduld. Entsprechend motiviert geht der FC auch das Spiel bei Rot-Weiss Essen an. "Wir wollen an Leistung und Einstellung aus dem Spiel gegen Hombruch anknüpfen", sagt FC-Trainer Fabian Vitz. "Mit mehr Esprit im Abschluss wollen wir auch zu Toren kommen." Bei der 0:2-Heimniederlage gegen den Hombrucher SV wurden, wie in einigen Spielen zuvor, zu viele Torchancen liegengelassen.

Auch nach sieben Spieltagen ist die U16 der Borussen noch ohne Punktverlust. Der VfL führt souverän die Tabelle der B-Junioren-Niederheinliga an. "Die Jungs machen es momentan sehr gut", sagt Trainer Marc Trostel. Die Serie soll mit einem Sieg bei Arminia Klosterhardt weiter fortgesetzt werden. "Klosterhardt hat viel Qualität. Die Jungs wissen, dass sie von Beginn an Gas geben müssen, um dort erfolgreich zu sein", sagt Trostel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Vitz will mehr Esprit im Abschluss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.